Sommerfest nur für Frauen auf dem Fürstenberg.

Anzeige
Wir suchen Gemeinsamkeiten und die haben wir gefunden, Freude am Tanzen.
Pünktlich um 19 Uhr ging das Sommerfest der orientalischen Tanzabteilung des TuS Xanten unter dem Motto „Integration durch Sport“ los. Der Regen war verschwunden so dass das Fest draußen seinen Anfang haben konnte.
Einige neue Flüchtlinge waren sogar mit ihren Sprachpaten zum Fürstenberg gekommen. Es waren viele Gäste da und jeder hatte etwas zu Essen mitgebracht. So entstand ein abwechslungsreiches Buffet. Nach einigen Tanzvorführungen von Nahema aus Oberhausen, Aisha aus Kamp-Lintfort, Farah aus Kleve, der neuen jungen Gruppe Lehadini aus Wesel sowie ihrer Trainerin Sahela, weiteren Tänzerinnen und natürlich den Wüstenrosen aus Xanten, kamen die Frauen miteinander ins Gespräch. Russische, polnische, persische, deutsche, kongolesische und Frauen aus Albanien verbrachten einen abwechslungsreichen Abend. Zum Abschluss wurde gemeinsam getanzt. Wer Interesse hat mitzumachen, kann gerne Kontakt aufnehmen mit Simone Weier-Kremer, info@djimona.de Tel: 02801-705370. Wir freuen uns!

(Fotos Naomi Weier)
1 2
1
1 1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.