Sonsbecker Heimatfreunde sind auch auf "Schusters Rappen" unterwegs

Anzeige
Bei der Radtour des Heimat- und Verkehrsvereins Sonsbeck werden selbst echte Niederrhein-Kenner überrascht. Die Tourspezialisten lassen sich immer wieder etwas Interessantes einfallen. (Foto: privat)

In diesem Jahr stehen wieder viele Aktionen für den Heimat- und Verkehrsverein Sonsbeck (HVV) an. Nach der Jahreshauptversammlung blicken die Sonsbecker auf das Frühjahr.

Sonsbeck. Am Samstag, 25. März, ab 9 Uhr, wird Sonsbeck herausgeputzt. Mit der Gemeinde und dem Ortsausschuss organisiert der Heimat- und Verkehrsverein den Dorfaktionstag „Son'Tag“. Zum Frühjahrsputz werden viele Freiwillige in Sonsbeck, aber auch in Hamb und Labbeck, die Landschaft saubermachen. "Bereits 60, durch den Dorfaktionstag entstandene Patenschaften, gibt es, die das ganze Jahr über dafür sorgen, dass Sonsbeck einigermaßen sauber bleibt", so Peter Labudda vom HVV.
Auf "Schusters Rappen" sind die Sonsbecker mit dem Heimat- und Verkehrsverein am Sonntag, 30. April, ab 10 Uhr, unterwegs. In diesem Jahr führt die Wanderung in den Sonsbecker Westen.

Festlicher Rahmen

Die Gemeinde Sonsbeck, der Heimat- und Verkehrsverein und die Sonsbecker Pfadfinder laden zum Ehrenamtsforum am 12. Mai, ab 19 Uhr, Vertreter aller Sonsbecker Vereine ins Kastell ein. In einem festlichen Rahmen soll die Arbeit der ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder gewürdigt werden.
Das Waldfrühstück wird in der bisherigen Form nicht mehr durchgeführt. Das Frühstück findet am 25. Mai an der Gommanschen Mühle statt. Entlang der alten Stadtmauer werden den Gästen von 8 bis 12 Uhr ein rustikales Frühstück bereitet.
Am 9. Juni geht es wieder richtig rund, denn dann wird fürs Mühlenfest angezapft. In gemütlicher Atmosphäre, bei guter Musik und hoffentlich gutem Wetter wird durch die Mitglieder und Freunde des Heimat- und Verkehrsverein für das leibliche Wohl der Gäste an der Gommanschen Mühle gesorgt.
Am 2. Juli werden dann wieder viele Teilnehmer des Niederrheinischen Radwandertages in Sonsbeck an der Gommanschen Mühle erwartet. Der Info-Stand mit der Stempelstelle wird wie immer vom Heimat- und Verkehrsverein betreut. Hier können die Teilnehmer ihren Stationsstempel abholen, ihre Weiterfahrt planen oder an der Verlosung, die am Ende des Radwandertages stattfindet, teilnehmen. Der Heimat- und Verkehrsverein wird sich und seine Arbeit durch einen Info-Stand und die im Jubiläumsjahr erstellte Ausstellung den Besuchern näherbringen.
Nach der Sommerpause geht es dann am 17. September weiter. Um 10 Uhr steht eine Radtour auf dem Programm. Wie immer wird die Tour geheim gehalten.
Von diesem Jahr an, soll es in jedem Jahr eine Info-Fahrt geben. Datum und Ziel sind noch nicht näher bekannt, werden aber frühzeitig bekannt gegeben.

Beet-Bepflanzung

Neben diesen festen Aktionen wird der Heimat- und Verkehrsverein auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Gärtnergemeinschaft für die Bepflanzung von Blumenbeeten und Blumenampeln sorgen und somit zur Verschönerung des Ortsbildes beitragen. Am Ende des Jahres soll dann Sonsbeck wieder im Glanz der Weihnachtsbeleuchtung erstrahlen. Mittlerweile wurden alle Sterne durch den Heimat- und Verkehrsverein mit Energiesparbirnen ausgerüstet. Bei der Radtour des Heimat- und Verkehrsvereins Sonsbeck werden selbst echte Niederrhein-Kenner überrascht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.