Hubert Scheeren stellt sein diesjähriges Alpener Pfingstplakat vor
König Carsten Lommens Amtszeit geht dem Ende entgegen

von links: Bürgermeister Thomas Ahls, Hubert Scheeren, Ortsvorsteherin Karin von der Horst, amtierender König Carsten Lommen und Ewald Lommen (Vater von Carsten)
3Bilder
  • von links: Bürgermeister Thomas Ahls, Hubert Scheeren, Ortsvorsteherin Karin von der Horst, amtierender König Carsten Lommen und Ewald Lommen (Vater von Carsten)
  • hochgeladen von Randolf Vastmans

Schützenfest vom 7. bis zum 15. Juni

Seit jeher ist es Tradition, dass der Alpener Künstler das Plakat zum Schützenfest des jeweiligen Jahres gestaltet und zu diesem Zweck das Bild eines typischen Alpener Motivs als Aquarell malt, welches er in das Plakat einbindet.
Sein diesjähriges Plakat stellte der Ehrenvorsitzende des Junggesellen Schützenvereins Alpen 1680 am Freitag im Sitzungssaal des Rathauses der Öffentlichkeit vor.
„Das erste“, erinnert er sich, „habe ich 1976 gefertigt“. Als Aquarell malt er seine Bilder allerdings erst seit 1984.
Die Bilder des Künstlers zeichnen sich durch eine große Detailtreue aus, so auch dieses. „Einzelheiten aus den Motiven“, erklärt er, „finden sich in der Plakatgestaltung wieder“. Dies sind hier die Umrandung mit den Wellenlinien und Punkten sowie das grüne Zeichen in der Mitte des Plakats. Beides findet sich im Fensterbereich des abgebildeten Hauses, das noch das Ende des 19. Jahrhunderts erlebt haben dürfte, wieder.
Auch die Plakatschrift ist dem Alter des Motivs angepasst.
Vom 7. bis zum 15. Juni wird das Schützenfest gefeiert. Dann endet die Amtszeit des amtierenden Königs Carsten Lommen, der seine Regentschaft einem Zufall zu verdanken hat.
Abwechselnd dürfen in einem Jahr die verheirateten Schützen auf den Vogel schießen, im nächsten die unverheirateten. 2018 wären normalerweise die verheirateten an der Reihe gewesen. Da von denen jedoch nur einer für den Königsschuss bereit war, wurde der Bewerberkreis geöffnet. Mindestens zwei Bewerber muss es geben, sonst wird der Königsschuss auch für die anderen freigegeben. So wurde Carsten als Unverheirateter mit nur wenigen Schuss König. In diesem Jahr sind nun wieder offiziell die Unverheirateten an der Reihe. Hierbei gibt es momentan bereits zwei Bewerber. „Somit wird auf jeden Fall wieder ein Unverheirateter König“, so Lommen und fährt fort, „Das ist das erste Mal, dass dreimal hintereinander ein Unverheirateter König wird“.
Also ein Jahr, das in die Geschichte des Vereins eingehen wird.
Das Programm des Schützenfestes kann dem beigefügten Plakat entnommen werden.

Randolf Vastmans

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen