Kann man daran noch etwas verändern?

11Bilder

Die Anzahl der Mitschreibenden im LK ist riesig, wenn ich von „bald 1.900 BürgerReportern“ beim Thüringer „meinAnzeiger.de“ ausgehe. Auch die Anzahl der Gruppen ist im LK vergleichsweise größer, möchte ich meinen.

Wer der Meinung ist, dass Gruppen uninteressant sind und einfach genutzt werden oder nicht, ihrem Thema entsprechen oder nicht, man darüber kein Wort verwenden sollte, der kann den Beitrag verlassen und somit das Nachfolgende, die Bilder und den Beitrag übergehen.
______________________________________________

Gleich an den ersten beiden Tagen meines Daseins im LK wurden mir mehrere Gruppen zum Einsteigen angeboten. Doch möchte ich meine gegenwärtige Ablehnung entschuldigen, weil ich mir erst einmal die Gruppen-Landschaft ansehen möchte.

Beim einfachen Durchblättern fiel mir auf, dass zu manchen Themen eine Reihe von (ähnlichen) Gruppen existieren. Zum Beleg habe ich drei Gruppenkomplexe ausgesucht:

### 01 ### Trockene Alkoholiker
Man schreibt in beide Gruppen. Besser fände ich, wenn man eine Gruppe daraus machen würde.

### 02 ### Fotografieren
Zahlreiche Gruppen beschäftigen sich mit Fotos mit manchmal kleinen inhaltlichen Unterschieden. Da ließen sich sicher weniger und gezielt getrennte Gruppen einrichten.
Da allerdings stehen die Anzahl der Mitglieder und die hohe Zahl der Beiträge schier unüberwindlich dagegen. Da könnte ich mir vorstellen, dass seitens der Redaktion des LK Unterstützungen geschaffen werden.
(Dass man auch neu Gruppen aufbauen kann und neu die Beiträge zuordnet, kann auch eine Alternative sein, weil dadurch viele inhaltsfremde Beiträge rausfallen können und der Neuaufbau „sauberer“ zu werden verspricht.)

### 03 ### Humor, Spaß, Witz usw.
Da denke ich, dass die Gruppen zu einer zusammengefasst werden könnten – fast ohne Schwierigkeiten.

Falls jemand der Meinung ist, dass mich das alles ja gar nichts angehe und ich schon gar nicht aufwirbeln sollte, was doch „ganz gut läuft“, dann kann ich das durchaus verstehen.
Ist mein Anliegen grundlegend falsch, dann sollte ich auch mit dem Rumstochern aufhören – doch glaube ich, nicht daneben zu liegen und weiter Optimist bleiben zu wollen.

Autor:

Uwe Zerbst (Gotha/Thüringen) aus Sprockhövel-Haßlinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.