Am 2. September veranstaltete die LG Alpen ein tolles Wettkampfmeeting
In diesem Post berichtet Hans-Jürgen Sura, Vorsitzender des Gemeindesportverbandes Alpen, darüber

Die letzten Monate waren für alle Sportler, Aktiven wie auch Trainer und Funktionäre, eine äußerst schwierige Zeit. Die Corona-Pandemie und die zum Schutz vor Infektionen geschaffenen Hygiene-Schutzbestimmungen gestatteten zunächst überhaupt kein Training, dann war Training nur mit Auflagen, unter Beachtung von sehr einschneidenden Hygieneschutzbestimmungen möglich und Wettkampfveranstaltungen, darunter auch Meisterschaften / Ligawettkämpfe wurden zuhauf abgesagt .

Deshalb hatte ich mich besonders gefreut, als ich über den Trainings-Wettkampf der Leichtathletikgemeinschaft Alpen (LG Alpen) am 2. September informiert und vom Verein zu dieser Veranstaltung am 2. September in das Sportzentrum Alpen eingeladen wurde. Denn damit wurde den Aktiven ja die Möglichkeit geboten, unter Wettkampfbedingungen ihr Leistungsvermögen auszuloten und zugleich auch neue Motivationen für das Weitermachen zu gewinnen.

Am Abend nach dieser Veranstaltung fiel mein Resümee eindeutig aus. Das bewährte Team der LG Alpen hatte diesen Trainingswettkampf bestens organisiert, auf der Basis eines ausgereiften Hygieneschutzkonzeptes und unter hundertprozentiger Berücksichtigung der amtlichen Schutzbestimmungen. Die Aktiven der LG Alpen haben das Angebot, ihren aktuellen Leistungsstand wettkampfmäßig zu ermitteln, gerne und zahlreich angenommen. Viele persönliche Bestleistungen in den angebotenen Strecken von 1.500m, 3.000m und 5.000m zeugten davon, dass trotz Corona hervorragend trainiert wurde und dass auch die Einstellung zum Wettkampf (immer noch) stimmte.

Mein persönlicher Wunsch, den ich gerne auch auf den Gemeindesportverband Alpen ausweiten möchte, lautet, dass es in nächster Zeit noch einige derartiger Trainingswettkämpfe geben möge und dass möglichst bald wieder „normale“ Zustände herrschen möge. Will heißen, dass alle Sportler, nicht nur die Leichtathleten schnellstmöglich wieder ihr gewohntes Trainings- und Wettkampfprogramm absolvieren und die mehr leistungssportorientierten Aktiven auch wieder an Meisterschaften auf den diversen Ebenen teilnehmen können.

Autor:

Hildegard van Hueuet aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen