Bundesministerium fördert Integration

Chorprobe mit dem Vocalchoach Leroy Johnsen
  • Chorprobe mit dem Vocalchoach Leroy Johnsen
  • Foto: Patrick Depuhl
  • hochgeladen von Malte Kolodzy

Rees/Alpen. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat mit dem bundesweiten Programm „500 Landinitiativen“ Integrationsprojekte in Alpen gefördert. Der Musikverein Menzelen konnte Geflüchteten das Erlernen eines Blasinstrumentes ermöglichen und mit weiteren Partnern eine CD einspielen. Mit diesen Projekten soll den Geflüchteten die Teilhabe am Dorfleben verbessert und das Hineinwachsen in die Gemeinschaft erleichtert werden.

Seit letztem Jahr haben Flüchtlinge die Möglichkeit, ein Blasinstrument im Musikverein zu erlernen. Trotz Sprachbarrieren, berichtet der Musiklehrer Harrie Boers, von „beeindruckenden Entwicklungen und Talenten“. „Auch zukünftig wird der Musikverein Menzelen geflüchteten Menschen die Möglichkeit bieten, ein Blasinstrument oder Schlagzeug zu erlernen“, so der stellv. Vorsitzende Dirk Theis.

Alpener Musiker nehmen CD auf

Die letzten Wochen waren von der CD-Aufnahme im Tonstudio Keusgen in Rees geprägt. Die Flüchtlingshilfe Alpen e.V., der Gospelchor Confidence e.V., die Judy Bailey-Band, der Kinder- und Jugendchor Menzelen, die Kirchenband der evangelischen Kirche Alpen, der Kirchenchor Cäcilia Bönninghardt sowie der Musikverein Menzelen 1959 e.V. erarbeiteten 18 Musikstücke, die in unterschiedlicher Besetzung auf der CD eingespielt worden sind. Aus der Vorbereitung der CD-Produktion erwuchs eine in sich greifende Trilogie aus Workshop, CD und Konzert. Begonnen mit dem Leitgedanken „Musikverein Menzelen und Freunde“, der die musikalische Zusammenarbeit zwischen Flüchtlingen und Bevölkerung für die Öffentlichkeit sichtbar bzw. hörbar sollte, entstand HOME.Alpenmusik. Mit der Mischung aus Instrumentalisten und Sängern, aus Einheimischen und Geflüchteten engagierten sich über 250 Musikerinnen und Musiker. Mit dem Workshop Mitte April wurde bereits der Grundstein für die CD-Aufnahme gelegt. Judy Bailey, die engagierte Musikerin aus Menzelen, komponierte sechs neue Heimatlieder für dieses Projekt und motivierte mit Ihrem Ehemann Patrick Depuhl eine Vielzahl von Flüchtlingen, die Stimme für diese CD-Aufnahme zu erheben. Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus 14 Nationen sangen, bliesen und trommelten für dieses besondere gemeinschaftliche Erlebnis.
Der dritte Teil dieses musikalischen Experiments stellt auch den Höhepunkt von HOME.Alpenmusik dar. Am Sa., 17.11. wird es ein Konzert mit allen Beteiligten im Agroforum des Landmaschinenherstellers Lemken geben. Das Organisationsteam von HOME.Alpenmusik ist bereits in der finalen Planungsphase.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen