Weihnachtssingen auf Haus Füchten präsentiert sich mit neuester Technik

Ralf Hettwer, Mario Schulze, Claudia Hirschfeld, Andreas Mautner und Helena Heimann (v.l.) organisieren das diesjährige Weihnachtssingen auf Haus Füchten am 16. Dezember.
  • Ralf Hettwer, Mario Schulze, Claudia Hirschfeld, Andreas Mautner und Helena Heimann (v.l.) organisieren das diesjährige Weihnachtssingen auf Haus Füchten am 16. Dezember.
  • Foto: Simone Bankamp
  • hochgeladen von Diana Ranke

Voller Vorfreude auf das 3. Weihnachtssingen auf Haus Füchten am dritten Adventssonntag, 16 Uhr, traf sich jetzt das Organisationsteam um Hauptorganisator Ralf Hettwer, um die letzten Details abzusprechen. Vor malerischer Kulisse im Schlosshof von Haus Füchten soll die Veranstaltung wieder ein ganz besonderes und stimmungsvolles Erlebnis für die ganze Familie werden.
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die heimischen Künstler proben intensiv traditionelle und auch neu interpretierte Weihnachtslieder.
Die Organistin Claudia Hirschfeld wird beim Weihnachtssingen auf Haus Füchten ihre neue Orgel präsentieren. "Seit 35 Jahren spiele ich auf meiner Wersi-Orgel, und dieses neue Instrument überzeugt durch eine komplett neue Klangerzeugung. Ich habe nun unglaubliche Möglichkeiten an Klangechtheit", so die Organistin begeistert. 

Illumination weiter ausgebaut

Ralf Hettwer verspricht für den dritten Adventssonntag ein "Fest für alle Sinne". "Wir freuen uns nicht nur auf einen besonderen Klang, sondern bieten den Besuchern mit der Leinwand allerneueste Technik. Die hochwertige Bildschirmauflösung verspricht noch mehr Sehkomfort, wenn die Texte der Weihnachtslieder zu lesen sein werden," schwärmt der erste Vorsitzende des Initiativkreis Ense e.V. Ebenso wird die Illumination der Location noch weiter ausgebaut und verbessert, so dass die festliche Stimmung besonders hervorgehoben wird.Wenn dann die Weihnachtslieder erklingen und dabei Glühwein- und Plätzchenduft durch den Schloßhof ziehen, ist der Sinnesgenuß perfekt, so ist man sich im Vorbereitungsteam sicher.

Karten ab sofort erhältlich

Die Eintrittskarten für die Veranstaltung am dritten Adventssonntag, 16. Dezember, um 16 Uhr sind ab sofort über das Crowdfundingprojekt der Volksbank Hellweg unter dem Projektlink volksbank-hellweg.viele-schaffen-mehr.de/weihnachtssingen2018 oder direkt in den Provinzialgeschäftsstellen Hettwer in Ense und Gerlach in Wickede zu einem Preis von 7 Euro erhältlich. An der Abendkasse kosten die Karten 8 Euro, Kinder und Jugendliche erhalten wie in den Vorjahren freien Eintritt.

Shuttlebus ab Hünningen/Lüttringen und Parsit

Natürlich wird auch der Shuttlebus wieder seine Runden fahren und die Besucher können ab 15.00 Uhr an den Shuttlebushaltestellen an der Grundschule Hünningen/Lüttringen oder bei Kettler in Parsit einsteigen.
Weitere Informationen gibt es unter www.weihnachtssingenense.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen