Kinderstadt: Leben wie die alten Römer

In unmittelbarer Nähe des Rathauses wird derzeit von den Teilnehmers der Kinderstadt das Kollosseum nachgebaut.
2Bilder
  • In unmittelbarer Nähe des Rathauses wird derzeit von den Teilnehmers der Kinderstadt das Kollosseum nachgebaut.
  • hochgeladen von Manuela Lieflaender

„Die Welt der Römer“ lautet des Thema der Kinderstadt, die noch bis zum 25. August auf dem Gelände der Pestalozzischule stattfindet. In unterschiedlichen Workshops lernen die Kinder das Leben in der Antike kennen.

Zum nunmehr fünften Mal findet seit Beginn der Sommerferien die Kinderstadt statt.
Organisiert wird die Kinderstadt vom Jugendbüro der Stadt Arnsberg. Sie findet immer von 7.30 Uhr bis 16 Uhr in den ersten drei Wochen der Sommerferien statt und behandelt jedes Mal aufs Neue ein spannendes Thema. In diesem Jahr geht es um das Leben der Römer.
Neben den einzelnen Workshops, in denen beispielsweise Schmuck oder Schilder sowie Gewänder und Wachstafeln hergestellt werden steht freitags auch eine kleiner „Römervorführung“ auf dem Programm, in der die Kinder ihren Eltern zeigen können, was sie in der Woche gelernt haben. Denn ein Lerneffekt ist gewiss. So erfahren die Kids wie die Ernährung des einfachen Volkes in der Antike aussah, wie man Sandalen selbst baut, wie die Ärzte zur damaligen Zeit praktiziert haben und vieles mehr.
„Wir haben jede Woche 210 Kinder, die an dem Lager teilnehmen“, berichtet Christian Eckhoff, bei der Stadt zuständig für die Jugendarbeitet.
Die Kosten für Eltern, deren Kinder in ihrer Schule an der Ganztagsbetreuung teilnehmen liegen bei 35 Euro (sonst 65 Euro), für die kommende Woche sind noch 20 Plätze frei. Eine kurzfristige Anmeldung auf dem Gelände der Pestalozzischule ist möglich.

In unmittelbarer Nähe des Rathauses wird derzeit von den Teilnehmers der Kinderstadt das Kollosseum nachgebaut.
Diese jungen Mädchen gehören zum „Bautrupp“ der Kinderstadt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen