Durchsuchungen im Stadtgebiet Arnsberg
Betäubungsmittel, Bargeld und Waffen sichergestellt: Sechs Arnsberger festgenommen

Mit einer großen Durchsuchungsaktion ging die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis am Donnerstag, 19. November, erneut gegen den illegalen Drogenhandel im Sauerland vor.
  • Mit einer großen Durchsuchungsaktion ging die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis am Donnerstag, 19. November, erneut gegen den illegalen Drogenhandel im Sauerland vor.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Diana Ranke

Mit einer großen Durchsuchungsaktion ging dieKreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis erneut gegen den illegalen Drogenhandel im Sauerland vor. Das teilten die Staatsanwaltschaft Arnsberg und die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis heute in einer gemeinsamen Presseerklärung mit.

Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei durchsuchten dieBeamten insgesamt neun Wohnung im Arnsberger Stadtgebiet. Nach intensiver Vorplanung starteten die Durchsuchungen am frühen Donnerstagmorgen. Hintergrund der Ermittlungen ist ein größeres Betäubungsmittelverfahren. Bereits Anfang November durchsuchte die Kriminalpolizei mehrere Wohnungen in Arnsberg. Hieraus ergaben sich entsprechende Hinweise, die zu den Durchsuchungen am Donnerstagführten. Bei den Durchsuchungen konnten diverse Betäubungsmittel, Bargeld und Waffen sichergestellt werden.

Sechs Arnsberger festgenommen

Die Polizei nahm sechs Arnsberger (41, 27, 20, 31,19 und 26 Jahre) vorläufig fest. Die Vernehmungen, weiteren Ermittlungen und Auswertungen werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen, heißt es in der Presseerklärung. Mit weiteren Informationen wird im Laufe des Freitags gerechnet.

Autor:

Diana Ranke aus Arnsberg-Neheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen