Blockflöten-Ensemble debütiert in der Liebfrauenkirche

Blockflöten-Ensemble debütiert in der Liebfrauenkirche Arnsberg

Vor zwei Jahren als Projekt der Engagementförderung Arnsberg entstanden,
gab das 'efa- Blockflötenensemble', kurz 'Flötentöne' genannt, sein Debüt im Rahmen der vorweihnachtlichen Andacht am Mittwoch, den 20.Dezember, in der Liebfrauenkirche.

Die Nervosität war doch deutlich zu spüren, als das Doppelquartett mit der
Suite des Bransles de Champagne von Claude Gervaise seinen Auftritt begann.
Dann wechselten sich Forte- und Pianostellen hörbar ab und gaben dem Stück
aus dem 16. Jahrhundert Struktur und Sicherheit.

Das folgende Lied Tant que Vivray von De Sermisy war auch als Instrumentalsatz gut als Liebeslied zu erkennen.

Nicht leichtfüßig, eher dem meditativen Charakter der Andacht angepaßt, kam ein Menuett von Henry Pucell daher.

Händels Air gestand den Bassflöten eine tiefen Anfang und einen kleinen akkustischen Spaß im mittleren Teil zu.

Das vierte Stück war im 6/4 Takt gesetzt und von Michael Praetorius geschrieben; die Diskussion zwischen chromatisch verlaufendem Bass und dem fast statischen Sopran war gut ausgearbeitet.

Die intrada duodezima von Demantius wurde durch das getragenen Spiel und dem extra angesetzten Schlußton zu einem schönen Ausklang.

Das efa-Ensemble fühlte sich im Rahmen der Andacht geborgen und konnte in den Spielpausen dem Kirchenchor, den Wortbeiträgen und dem Kammerchor mit seinen exellent vorgetragenen Liedern lauschen, die Anspannung des ersten öffentlichen Auftritts löste sich in den gemeinsamen Liedern mit der Gemeinde.

Die 'Flötentöne' üben an jedem 1. und 3. Donnerstag im Bürgerbahnhof,
Informationen finden sich unter
www.blockfloeten-ensemble-arnsberg.jimdo.com

Autor:

Marita Paulick aus Arnsberg-Neheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen