„Je öller, je döller!“: Karneval der Generationen in Bruchhausen

Ausgelassene Stimmung ist wieder beim Seniorenkarneval in Bruchhausen zu erwarten.
  • Ausgelassene Stimmung ist wieder beim Seniorenkarneval in Bruchhausen zu erwarten.
  • Foto: Seniorenbeirat
  • hochgeladen von Diana Ranke

Karneval der Generationen in der Schützenhalle Bruchhausen: Unter dem Motto „Je öller, je döller!“ hat der Seniorenbeirat Arnsberg, unterstützt durch die Fachstelle Zukunft-Alter, auch in diesem Jahr wieder ein närrisches Programm für die Arnsberger Senioren organisiert. Der große Kostümball findet am Dienstag, 26. Februar, ab 14.31 Uhr in der Schützenhalle Bruchhausen statt.
In Zusammenarbeit mit den drei Arnsberger Karnevalsvereinen KLAKAG, HüKaGe und Blau-Weiß Neheim soll ein Feuerwerk an guter Laune und ausgelassener Stimmung abgebrannt werden. Die „Pauerländer“ werden wieder in altbewährter Art mit aktuellen und traditionellen Karnevalsliedern für die musikalische Begleitung sorgen. Und wenn dann die Tanzgarden über die Bühne wirbeln und der Bruchhausener Kinderchor seine Lieder anstimmt, werden sicherlich bei vielen Erinnerungen an heitere Momente und beschwingte Stimmungen aus der Vergangenheit geweckt.

"Singender Pastor" aus Hüsten ist mit von der Partie

Fest zugesagt hat ebenfalls Daniel Meiworm, der „singende Pastor“ aus Hüsten. Er verspricht, mit Sketchen und Gesängen zu Melodien seiner „Quetschkommode“ Tränen der Fröhlichkeit in die Augenwinkel zu zaubern.
Bürgermeister Ralf Paul Bittner ist Schirmherr des kunterbunten Treibens und wird, unterstützt von Rosemarie Goldner, die Veranstaltung pünktlich um 14.31 Uhr eröffnen. Durch den Nachmittag geleitet dann ein echter Faschingsprofi, Gertrud Franke von Neheims Blau-Weißen Karnevalisten.

Karten im Stadtbüro erhältlich

Der Beitrag für Kaffee und Kuchen liegt bei sechs Euro. Die Verzehrkarten, die auch als Eintrittskarten gelten, können in allen Stadtbüros erworben werden. Eventuell vorhandene Restkarten werden noch am Veranstaltungstag an der Tageskasse ausgegeben. Die Schützenhalle ist mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln leicht zu erreichen. Die Haltestelle Lindenstraße liegt ganz in der Nähe des Veranstaltungsortes und wird im Halbstundentakt von der Buslinie C1 der RLG angefahren.
Einlass 13.30 Uhr, Programm ab 14 Uhr, Ende gegen 16.30 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen