Musik, Lesungen, Meditationen
Pfingstsonntag: 4. Ökumenische Nacht der offenen Kirche in Hüsten

Am 9. Juni laden die evangelische und katholische Kirchengemeinde in Hüsten unter dem Motto „Zwischen Himmel, Röhr und Ruhr“  zur 4. Ökumenischen Nacht der offenen Kirche ein.
  • Am 9. Juni laden die evangelische und katholische Kirchengemeinde in Hüsten unter dem Motto „Zwischen Himmel, Röhr und Ruhr“ zur 4. Ökumenischen Nacht der offenen Kirche ein.
  • Foto: Foto: Dr. Gerhard Webers
  • hochgeladen von Lokalkompass Arnsberg-Sundern

Musikalisch-heiter und zugleich besinnlich geht es am Abend des Pfingstsonntag, 9. Juni, in der Kreuzkirche auf dem Hüstener Mühlenberg zu. Dann laden die evangelische und katholische Kirchengemeinde in Hüsten ein zur 4. Ökumenischen Nacht der offenen Kirche. Unter dem Motto „Zwischen Himmel, Röhr und Ruhr“ werden Musik, Lieder und Texte zu hören sein. Der Kirchenraum wir mit einer Lichtinstallation ausgeleuchtet.
„Es wird ein Abend zum Verweilen, Zuhören, Mitsingen und Genießen werden“, verspricht Dr. Gerhard Webers vom Ökumenischen Arbeitskreis Hüsten.Das Vorbereitungsteam hat dazu ein abwechselungsreiches Programm zusammen gestellt. „Pfingsten ist der Geburtstag der Kirche. Da liegt es nahe, dass wir diesen Abend ökumenisch gestalten“, so Dr. Norbert Albersmeier. Der Abend beginnt um 19 Uhr mit einer Serenade, die Soloposaunist Marc Schirp vom Kirchturm aus zu Gehör bringen wird. Ab 19.15 Uhr wird die Musikgruppe „Regenbogen“ des Caritasverbandes Arnsberg-Sundern unter der Leitung von Volker Hüttemeister im Wechsel mit den Besuchern neue geistliche Lieder singen. Nach einer Pause werden Susanne Webers (Querflöte) und Stephan Häger (Orgel) gegen 20.15 Uhr unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Antonio Vivaldi aufführen. "Fetzig und cool" wird es gegen 21.15 Uhr werden, wenn die Neheimer Jungendband „Gsus4u“ auftritt.

Lesungen und Meditationen

Die musikalischen Darbietungen werden von Lesungen und Meditationen umrahmt. Der offizielle Teil des Abends schließt gegen 22.30 Uhr mit einem ökumenischen Abendsegen, bei dem noch einmal alle Mitwirkenden gemeinsam singen und musizieren. Wer einen Ausblick über Hüsten genießen möchte, kann den Turm der Kreuzkirche besteigen. Getränke und ein Imbiss stehen für die Besucher bereit. Auch für Kinder und Jugendliche wird etwas angeboten. Sie können über dem Lagerfeuer auf der Wiese neben der Kreuzkirche Stockbrot backen. „Wir veranstalten kein Konzert von mehreren Stunden, sondern bieten über den ganzen Abend ein buntes Programm an. Die Kreuzkirche ist von 19.00 Uhr bis weit in den Abend hinein für alle Besucher geöffnet. Es lohnt sich vorbeizuschauen, auch wenn es nur für eine Stunde ist. Man muss nicht von Beginn bis zum Schluss bleiben“, erläutert Gabriele Schüttelhöfer das Konzept der Kirchen-Nacht.
Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende zur Deckung der Unkosten gebeten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen