Arnsberg - LK-Gemeinschaft

Beiträge zur Rubrik LK-Gemeinschaft

Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 80,8.

Aktuell: Corona im HSK
26 Neuinfizierte, 32 Genesene, 46 stationär

Mit Stand von Mittwoch, 24. Februar, 9 Uhr, gibt es im Hochsauerlandkreis 26 Neuinfizierte und 32 Genesene. Die Statistik weist damit 306 Infizierte, 5.408 Genesene sowie 5.849 bestätigte Fälle auf. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 80,8 (Stand 24. Februar, 0 Uhr). Hochsauerlandkreis. Stationär werden 46 Personen behandelt, acht intensivmedizinisch und davon werden vier Personen beatmet. Am 21. Februar ist ein 79-jähriger Mann aus Marsberg verstorben und am 22. Februar ein 63-jähriger Mann aus...

  • Arnsberg
  • 24.02.21
Die 7-Tages-Inzidenz des Hochsauerlandkreises beträgt 84,3.

Corona-Virus aktuell
Statistik meldet 112 Neuinfizierte, 50 Genesene, 44 stationär

In der Statistik des Hochsauerlandkreises sind nach dem Wochenende mit Stand von Montag, 22. Februar, 9 Uhr, 112 Neuinfizierte und 50 Genesene zu finden. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 84,3 (Stand 22. Februar, 0 Uhr). Damit gibt es aktuell 348 Infizierte, 5.341 Genesene sowie 131 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Vergangene Woche ist ein 85-jähriger Mann aus Meschede gestorben, am 20. Februar eine 61-jährige Frau aus Marsberg und eine 84-jährige Frau aus Brilon sowie am 21....

  • Arnsberg
  • 22.02.21
Aufgrund der steigenden Temperaturen ist mit einer starken Amphibienwanderung zu rechnen.

Dieses Jahr besonders früh
Frosch, Kröte und Co. machen sich auf den Weg

Aufgrund der steigenden Temperaturen in den nächsten Tagen ist in diesem Jahr wieder früh mit dem Einsetzen der Amphibienwanderung zu rechnen. In den nächsten Tagen und Wochen machen sich Kröten, Frösche und Molche aus ihren Winterquartieren (Wälder, Hecken, Steinhaufen usw.) auf den Weg zu den Laichgewässern (Teiche und Tümpel). Deshalb bittet die Stadt Arnsberg besondere Rücksicht auf die Tiere zu nehmen. Auf dem Weg dorthin müssen sie vielfach Straßen überqueren, wobei der Autoverkehr vielen...

  • Arnsberg
  • 22.02.21
Kristina Jost und Marco Stelte freuen sich schon jetzt auf tatkräftige Unterstützung bei ihren umfangreichen Aufgaben.

Strahlende Gesichter im Rathaus
FJS-Stelle bei der Gemeinde Ense

Stolz präsentieren die beiden Sozialarbeiter der Gemeinde Ense, Kristina Jost und Marco Stelte das Infomaterial zur neu eingerichteten Stelle im Freiwilligen Sozialen Jahr - kurz FSJ - genannt. Die Gemeinde Ense bietet in diesem Jahr erstmalig eine FSJ-Stelle an und richtet sich damit an junge Menschen zwischen 16 bis 26 Jahren, die Interesse und Freude an sozialem Engagement haben. Besonders Schulabgänger, die nach ihrer Schulzeit erst einmal Abstand zum schulischen Alltag suchen und...

  • Arnsberg
  • 22.02.21
Durch den frühzeitigen Beginn der Maßnahme muss das Hallenbad im Sommer nicht erneut monatelang geschlossen werden.

Neue Filteranlage und Beckenverrohrung
Sanierungsarbeiten im Hallenbad Sundern

Das Filteranlage und die Beckenverrohrung im Hallenbad Sundern werden saniert. Die Maßnahme wird zu 100 Prozent gefördert (75 Prozent vom Bund, 25 Prozent vom Land) – dadurch spart die Stadt Sundern rund 366.000 Euro. Die Sanierungsarbeiten starten bereits in der kommenden Woche - die Sorpesee GmbH nutzt dazu die Zeit der Corona-bedingten Schließung. Nachdem im Dezember der Förderbescheid eintraf, wurde die Maßnahme sofort ausgeschrieben, weshalb die Sanierung kurzfristig beginnen kann....

  • Sundern (Sauerland)
  • 17.02.21
Die Liebe und Fürsorge der Eltern Jenifer H. und Gzim B., das Team der Neonatologie sowie modernste Medizintechnik helfen den Frühchen Amara und Ajshe beim Start ins Leben.

Für das Wohl der Allerkleinsten
Modernste Inkubatoren für Frühchen

Winzig klein und zart sahen Ajshe und Amara aus. Die Zwillinge sind viel zu früh, schon in der 33. Schwangerschaftswoche, auf die Welt gekommen. In der Neugeborenen-Intensivstation (Neonatologie) der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Hochsauerland kümmerten sich Kinderärzte, Kinderkrankenpfleger und die Eltern Jenifer H. und Gzim B. intensiv um die beiden kleinen Mädchen. Viel Erfahrung und moderne medizinische Ausstattung  Etwa 600 Frühgeborene und kranke Neugeborene werden...

  • Arnsberg
  • 17.02.21
Ein Weltgebetstag in Coronazeiten.

Weltgegebetstag der Frauen
Die Frauen in Arnsberg feiern dieses Jahr digital

Die Frauen aus Vanuatu laden in diesem Jahr zum Weltgebetstag der Frauen ein. Vanuatu, ein Inselstaat zwischen Australien und Neuseeland, vielleicht genau da, wo wir das Ende der Welt vermuten. In der vorliegenden Gebetsordnung gehen die Frauen der Frage nach – "Worauf bauen wir?" Ein Weltgebetstag in Coronazeiten - Wie soll dieser im noch anhaltenden Lockdown gefeiert werden? Das Weltgebetstags-Komitee Deutschland bietet in diesem Jahr einen Plan B. Auch die Frauen in Arnsberg und Oeventrop...

  • Arnsberg
  • 17.02.21
"Wir freuen uns, dass wir das Personal des Klinikums entlasten können", erklärt Oberstleutnant Stefan Pieper.

Tatkräftige Unterstützung
Bundeswehr unterstützt Klinikum Hochsauerland bei Schnelltest

Seit Montag, 15. Februar, unterstützt die Bundeswehr das Klinikum Hochsauerland (KHS) bei der Durchführung von Besucher-Schnelltests. Insgesamt zehn Soldaten der vierten Kompanie des Aufklärungsbataillons 7 aus Ahlen/Westfalen kommen an den vier Standorten des KHS zum Einsatz. Hochsauerlandkreis. "Wir freuen uns sehr über die tatkräftige Unterstützung", betont Werner Kemper, Sprecher der Geschäftsführung am KHS. Ohne Schnelltests ist das Betreten der Krankenhäuser nicht möglich, aber das wird...

  • Arnsberg
  • 17.02.21
Der Wochen-Anzeiger-Titel vom 10. Februar 2021 mit Leserfotos vom Wintereinbruch.

Wochen-Anzeiger Arnsberg-Sundern

Im flächenmäßig größten Landkreis in NRW, dem Hochsauerlandkreis, befindet sich in Arnsberg die Geschäftsstelle des Wochen-Anzeigers Arnsberg-Sundern. Immer freitags erscheint das beliebte Anzeigenblatt mit einer Gesamtauflage von 54.200 Exemplaren. Die Stadt Arnsberg mit Sitz der Bezirksregierung Arnsberg ist die größte Stadt im HSK und wird auch als das "Tor zum Sauerland" bezeichnet. Die mittelalterliche Altstadt mit Schlossruine, das bestens erschlossene Wanderwegenetz und klare Seen sind...

  • Arnsberg
  • 15.02.21
Die Lernenden am Nachmittag bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben.

Präsenzzeit im Silentium: Digitaler Ganztag und Unterstützung am Mariengymnasium Arnsberg

Die Schule ist geschlossen, die Schüler befinden sich zu Hause an einem Arbeitsplatz, erhalten ihre Aufgaben, nehmen an Video-Unterrichtsstunden mit ihren Lehrern teil, übersenden Hausaufgaben und Aufgabenlösungen. Es bleiben aber für einige Schüler Verständnisprobleme, nicht alle Eltern können helfen. Sind die Hausaufgaben richtig gelöst? Daher ist eine Fortsetzung der außerunterrichtlichen Hilfsangebote auch in Zeiten des Lockdowns ein sinnvolles Hilfsangebot, das das Mariengymnasium Arnsberg...

  • Arnsberg
  • 09.02.21
Der Wintereinbruch macht auch den Technischen Diensten zu schaffen.

Straßen teils unpassierbar
Winter macht Abfallentsorgung schwierig

In der ganzen Stadt Arnsberg macht der Wintereinbruch auch den Technischen Diensten zu schaffen. Der Winterdienst der Stadt ist mit allen Fahrzeugen und allen Personalkräften im Einsatz, Streuwagen der Stadt fahren nun seit 4 Uhr morgens und kommen nur langsam hinterher. Deshalb dauert es auch heute mit der Leerung der Abfallgefäße bzw. kann diese nicht mehr erfolgen. Arnsberg. Betroffen sind die Bio-Tonnen in einigen Abfuhrbezirken. In extremen Lagen sowie an Steilstrecken kann eine Entsorgung...

  • Arnsberg
  • 08.02.21
Die aktuelle Situation in Neuastenberg.
2 Bilder

Liftbetreiber fürchten Insolvenzen
Massen von Schnee, aber keine Gäste

Das Sauerland „ertrinkt“ im Schnee, doch die Skigebiete dürfen nicht öffnen. Vom Andrang um den Jahreswechsel herum ist kaum noch was zu spüren Langlauf, Rodeln, Ski- und Snowboardfahren ist erlaubt. Nur die Fahrt im Lift nicht. Ob die Politik diesen Schritt wagt, wird sich am Mittwoch zeigen. Sollte sie es nicht tun und weiterhin keine echten Hilfen bereitstellen, drohen Insolvenzen. Hochkarätige Wissenschaftler äußern sich immer wieder und empfehlen ganz klar, sich an frischen Luft...

  • Arnsberg
  • 08.02.21
Trotz der Umstände soll den Kindern ein Lächeln ins Gesicht gezaubert werden.

Kleine Freude für die Kinder
Ortsvorsteher ruft zu Karnevalsaktion auf

Aufgrund der Corona-Pandemie kann in diesem Jahr an Weiberfastnacht das Karnevalssingen und Sammeln der Kinder nicht stattfinden. Deshalb ruft Stemels Ortsvorsteher Patric Cremer alle Dorfbewohner dazu auf, sich an einer Karnevalsaktion zu beteiligen, um den Kindern trotzdem ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und eine kleine Freude zu bereiten. Er bittet alle Haushalte am Donnerstag,  11. Februar, die Haustüren, wenn möglich, mit Luftschlangen oder Luftballons zu schmücken und einen Korb mit...

  • Sundern (Sauerland)
  • 08.02.21
Präsenzzeit im Silentium: Die Lernenden am Nachmittag bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben.

Offener Ganztag digital
Präsenzzeit im Silentium am Mariengymnasium

Die Schule ist geschlossen, die Schüler befinden sich zu Hause an einem Arbeitsplatz, erhalten ihre Aufgaben, nehmen an Video-Unterrichtsstunden mit ihren Lehrern teil, übersenden Hausaufgaben und Aufgabenlösungen. Es bleiben aber für einige Schüler Verständnisprobleme, nicht alle Eltern können helfen. Sind die Hausaufgaben richtig gelöst? Daher ist eine Fortsetzung der außerunterrichtlichen Hilfsangebote auch in Zeiten des Lockdowns ein sinnvolles Hilfsangebot, das das Mariengymnasium Arnsberg...

  • Arnsberg
  • 08.02.21
Der Hochsauerlandkreis bittet um Geduld bei der Neusteuerung der Terminsoftware der KVWL.

Corona-Schutzimpfung
Terminüberprüfung durch den Hochsauerlandkreis

Der Hochsauerlandkreis weist daraufhin, dass die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) weiterhin für das Impfterminverfahren zuständig ist. Diese Zuständigkeit wurde zwischen der NRW-Landesregierung und der KVWL vertraglich geregelt. Die Problematiken bei der Terminvergabe sind der Kreisverwaltung bekannt und wurden an die entsprechenden Stellen weitergegeben. Der Hochsauerlandkreis bittet um Geduld bei der Neusteuerung der Terminsoftware der KVWL, sodass alle angeschriebenen bzw....

  • Arnsberg
  • 03.02.21
Weitere etwa  20.000 Bewohner und –mitarbeiter werden in den nächsten Tagen und Wochen noch geimpft.

Corona-Entwicklung
Impfungen in Pflegeheimen werden fortgesetzt

Die mobilen Teams nehmen ab sofort die Erstimpfungen in den nordrheinwestfälischen Alten- und Pflegeheimen wieder auf. Mitte Januar hatte das NRW Gesundheitsministerium einen zwischenzeitlichen Impfstopp für Neuimpfungen verhängt, da der Pharmahersteller BioNTech seine prognostizierte Impfstoff-Liefermenge reduziert hat. Laut Auswertungen der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) sind im Landesteil Westfalen-Lippe rund 90 Prozent der berechtigten Alten- und Pflegeheime bereits mit...

  • Arnsberg
  • 03.02.21
Scheffe Bernd Obertrifter im Blutspendemobil.
2 Bilder

Unterwegs im Blutspendemobil
Schützenbruderschaft Neheim mit neuem Rekord

Bereits zum dritten Mal fand jetzt die Blutspendeaktion der Schützenbruderschaft Neheim am 1220 Schwiedinghauser, zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz statt. Im Blutspendemobil war Oberst Christian Draeger dabei der erste Spender. Ihm folgten noch 75 weitere, darunter mehrere Erstspender. Damit wurde ein neuer Rekord erreicht. Vielen Dank an alle Spender und an das Team vom Blutspendemobil.

  • Arnsberg-Neheim
  • 03.02.21
Sie haben vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer mit großem Erfolg bestanden.

Das Lernen hat sich gelohnt
Sechs junge Banker beenden ihre Ausbildung

Bei der Volksbank Sauerland eG haben sechs junge Banker ihre Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer mit großem Erfolg bestanden. Nach zweieinhalb Jahren Ausbildung und intensivem Lernen in den vielfältigen Bereichen der Bank können die Prüflinge ihr Erlerntes nun in der Praxis anwenden. Derzeit bietet die Volksbank Sauerland 12 jungen Menschen einen Ausbildungsplatz und im August dieses Jahres werden drei neue Kollegen die Ausbildung beginnen. Wer auf eine...

  • Arnsberg
  • 01.02.21
Das erste Auditierungsgespräch mit Vertretern der Wirtschaftsförderung sowie des Klinikums fand bereits im Herbst 2020 Jahres statt.

Mit Zertifikat
Klinikum Hochsauerland ist familienfreundlich

Das Klinikum Hochsauerland zählt zu den familienfreundlichsten Unternehmen der Region und hat Ende 2020 das Zertifikat „familienfreundliches Unternehmen im Hochsauerlandkreis“ erhalten. Diese Zertifizierung wird jährlich von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH (WFG) vorgenommen. Damit zählt das Klinikum zu den aktuell 71 Betrieben, die dieses Qualitätssiegel für zwei Jahre führen dürfen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für das Klinikum Hochsauerland gerade...

  • Arnsberg
  • 01.02.21
Das digitale Angebot bietet die Möglichkeit die Agnes-Wenke-Schule kennenzulernen

Agnes-Wenke-Schule in Neheim
Heute "Digitaler Tag der offenen Tür"

Am heutigen Montag, 1. Februar, bietet die Agnes-Wenke-Schule um 19 Uhr eine Videokonferenz als Ersatz für den ausgefallenen Tag der offenen Tür an. Der Link zu der Konferenz ist der Homepage - www.agnes-wenke-sekundarschule.de - veröffentlicht. Dieses digitale Angebot bietet die Möglichkeit die Agnes-Wenke-Schule mit all ihren Facetten und Möglichkeiten kennenzulernen. Welche Bildungsgänge werden durch eine Schule des längeren gemeinsamen Lernens abgebildet? Welcher Abschluss vom...

  • Arnsberg-Neheim
  • 01.02.21
Das Ende der Corona-Maßnahmen ist noch weit, aber kein Traum mehr. Worauf freut ihr euch am meisten?

Frage der Woche
Irgendwann nach Corona: Worauf freut ihr euch am meisten?

Die Corona-Maßnahmen dauern an, Deutschland bis mindestens Ende Januar weitestgehend zu Hause. Was danach kommt, ist nicht sicher. Der Winter ist für viele Menschen hart. Doch man darf hoffen, dass ein Ende in Sicht ist. Worauf freut ihr euch am meisten? Kein Treffen mit Freunden und Verwandten. kein Vereinssport. Keine Konzerte. Kein Kino. Kein Essen außer Haus. Keine Party. Kein Gottesdienst. Nichts, was sonst vielleicht ganz normal wäre. Deutschland begegnet den hohen Fallzahlen mit nie...

  • Herne
  • 09.01.21
  • 45
  • 6
Der Radio-Verkehrsfunk am vergangenen Sonntag vermeldete Orte, die man dort sonst kaum hört: Brilon, Hellenthal, Niedersfeld. Ansturm auf die schneebedeckten Höhen Nordrhein-Westfalens. Symbolbild: Daniel Magalski

Straßen verstopft, Notdurft am Wegesrand, Müll in der Natur
Ignoranten im Schnee

"Charakter zeigt sich in der Krise". Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt prägte diesen Ausspruch. Angesichts der Verhältnisse in den Höhenlagen Nordrhein-Westfalens am vergangenen Wochenende muss hier vielen Zeitgenossen ein massives Defizit attestiert werden.  Schnee im Sauerland und in der Eifel. So etwas lockt immer an und in pandemiefreien Zeiten ist es gut für Liftbetreiber, Gastronomie oder Einzelhandel, die sich an den Wochenenden auf die Tagestouristen freuen. Im Januar 2021 sind...

  • Essen
  • 05.01.21
  • 18
  • 6
Bürgerreporter Werner Rhinow aus Bochum, hier auf einer älteren Aufnahme.
6 Bilder

Lokalkompass-Community
BürgerReporter des Monats Januar: Werner Rhinow

Werner Rhinow war Konditormeister, Hotelbesitzer, Auswanderer und vieles mehr. Nachdem er vor Jahren in seine Heimat Bochum zurückgekehrt ist, schreibt und fotografiert heute. Seine Bilder und Beiträge teilt er seit 2015 im Lokalkompass. Er ist unser erster Bürgerreporter des neuen Jahres 2021. Werner, stelle dich doch in drei Sätzen bitte einmal selbst vor. Also, ich bin seit 8 Jahren in Rente. Bin 51 Jahre in meinem Beruf als Konditormeister tätig gewesen. Habe die Grundlage zu diesem Beruf...

  • Herne
  • 01.01.21
  • 35
  • 11
Über die Idee des Lions Clubs Neheim-Hüsten freuen sich die Lehrerinnen Verena Rehbein und Cornelia Nordhoff, Direktor Bertin Kotthoff (St. Ursula Gymnasium) sowie die Schüler Luna Milder, Maximilian Samol und Rolf Niermann (LC Neheim-Hüsten).

Friedensplakate an Schulen „on tour“
Lions Club Neheim-Hüsten überrascht mit Idee

Mit einem „Peace-Truck“ schickt der Lions Club (LC) Neheim-Hüsten den Friedensplakatwettbewerb 2020 in die Verlängerung: Auf einem Werbe-Anhänger sind einige der prämierten Plakate zu sehen, die Schüler aus Neheim-Hüsten für den Lions-Wettbewerb eingereicht haben. „Auch wenn es unsere Plakate diesmal nicht auf den ersten Platz geschafft haben, möchten wir auf den internationalen Lions-Wettbewerb aufmerksam machen“, sagte Rolf Niermann, der seit drei Jahren im LC Neheim-Hüsten den...

  • Arnsberg
  • 28.12.20

Beiträge zu LK-Gemeinschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.