Fichtensterben im Arnsberger Wald
Fichtensterben

Fichtensterben im Arnsberger Wald
2Bilder
  • Fichtensterben im Arnsberger Wald
  • Foto: Volkmar Brockhaus
  • hochgeladen von Volkmar Brockhaus

Auch der Arnsberger Wald ist stark vom Fichtensterben betroffen. Kaum Regen, hohe Temperaturen und Dürren. Durch das trockene Wetter und den Borkenkäferbefall sterben ganze Wälder in Deutschland. Ein Blick auf die Rinde zeigt kleine Löcher, nur Millimeter groß, sie zeigen, wo der Käfer sich in den Baum gebohrt hat. Wenn er einmal drin ist, bohrt er Gänge in das Holz und legt darin Larven ab. Wenn Tausende der Tierchen gleichzeitig angreifen, zerstören sie den Baum von innen heraus. Es dauert dann manchmal nur wenige Wochen bis er abstirbt. Die Nadeln fallen ab, die Baumkrone wird dünner und die Rinde löst sich. Der Baum versucht, sich gegen die Parasiten zu wehren, Wasser und Harz unter der Rinde sorgen normalerweise dafür, dass die Käfer sich nicht festsetzen können. Wenn der Baum aber grundsätzlich zu wenig Wasser bekommt, wird das schwierig.

Fichtensterben im Arnsberger Wald
Fichtensterben im Arnsberger Wald
Autor:

Volkmar Brockhaus aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.