Jeden Tag ein Türchen
„Arnsberger Adventsfenster App“ startet

 Bernd Löhr (NASS), Andreas Wolff, Tatjana Schefers, Jürgen Schwanitz (Sparkasse), Sebastian Mörchen (Veltins) und Matthias Brägas (Sparkasse, v.l.) sind gespannt, ob der letztjährige Rekord gebrochen wird. Foto: peb Bernd Löhr (NASS), Andreas Wolff, Tatjana Schefers, Jürgen Schwanitz (Sparkasse), Sebastian Mörchen (Veltins) und Matthias Brägas (Sparkasse, v.l.) sind gespannt, ob der letztjährige Rekord gebrochen wird.
  • Bernd Löhr (NASS), Andreas Wolff, Tatjana Schefers, Jürgen Schwanitz (Sparkasse), Sebastian Mörchen (Veltins) und Matthias Brägas (Sparkasse, v.l.) sind gespannt, ob der letztjährige Rekord gebrochen wird. Foto: peb Bernd Löhr (NASS), Andreas Wolff, Tatjana Schefers, Jürgen Schwanitz (Sparkasse), Sebastian Mörchen (Veltins) und Matthias Brägas (Sparkasse, v.l.) sind gespannt, ob der letztjährige Rekord gebrochen wird.
  • Foto: Peter Benedickt
  • hochgeladen von Lokalkompass Arnsberg-Sundern

Es ist einfach: Nur eine Schneekugel virtuell im Smartphone kurz schütteln und schon zaubert ein wertvolles Geschenk ein Lächeln ins Gesicht. Bereits zum fünften Mal präsentiert die Wirtschaftsförderung Arnsberg das beliebte digitale Gewinnspiel. Die „Arnsberger Adventskalender App“ verkürzt die Wartezeit auf die Weihnachtstage mit „Virtuellem Türchen-Öffnen“, bei dem 1.950 Preise im Wert von 16.500 Euro warten.
Das Spiel startet am 1. Dezember, die App muss vom Apple App Store oder dem Google Play Store heruntergeladen werden. „Einfach registrieren, und schon kann es losgehen“, erklärt Tatjana Schefers vom Stadtmarketing. Schränkt aber ein: „Erst ab 16 Jahre und nur einmal pro Tag, das System erkennt dies.“ Alkoholische Getränke gibt’s ausschließlich für Personen ab 18 Jahren. Die Datensicherheit ist gewährleistet, verspricht IT-Fachmann Andreas Wolff.  2018 gab es rund 15.000 Anmeldungen, diese Zahl soll getoppt werden: „Da sind wir auf einem guten Weg, bereits am 20. Oktober versuchte ein User, sich einzuklinken.“ Die Preise können bis zum 10. Januar 2020 im Rathaus (zwischen den Feiertagen geschlossen) zu den üblichen Öffnungszeiten abgeholt werden (bitte Ausweis und Benachrichtigung - die Gewinner erhalten eine Bestätigung - mitbringen). Von Beginn an dabei waren das NASS, diesmal spendet das Bad 355 Gutscheine, und die Sparkasse: „Es ist für uns selbstverständlich, mitzumachen.“ Der Wildwald Voßwinkel, die Villa Wesco, die Brauerei Veltins, die VHS Arnsberg/Voßwinkel, das Aktive Neheim und der Verkehrsverein unterstützen die Aktion.

Hauptpreis: Karten für Spiel auf Schalke

Der Hauptpreis hat es in sich, es gibt 4 x 2 Eintrittskarten für ein Spiel auf Schalke in der Veltins-Arena.
„Ein besonderes Schmankerl sind die täglichen kurzen Grußbotschaften“, verrät Schefers. „Seien Sie gespannt, da haben sich unsere Werbegemeinschaften, Sponsoren, Schulen, Kindergärten und sonstige Institutionen einiges einfallen lassen.“ Auch Bürgermeister Ralf-Paul Bittner hat es sich nicht nehmen lassen, eine Videobotschaft aufzunehmen. 

(Text: Peter Benedickt)

Autor:

Lokalkompass Arnsberg-Sundern aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.