Demografischer Wandel
Bürgermeister Bittner zu Gast bei Expertengespräch mit Bundesinnenminister Horst Seehofer

Im Rahmen eines Expertengespräches zum Thema „Demografischer Wandel“ hatte Bundesinnenminister Horst Seehofer (3.v.l.) jetzt auch den Arnsberger Bürgermeister Ralf Paul Bittner (4.v.l.)  nach Berlin eingeladen.
  • Im Rahmen eines Expertengespräches zum Thema „Demografischer Wandel“ hatte Bundesinnenminister Horst Seehofer (3.v.l.) jetzt auch den Arnsberger Bürgermeister Ralf Paul Bittner (4.v.l.) nach Berlin eingeladen.
  • Foto: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat / BMI
  • hochgeladen von Diana Ranke

Im Rahmen eines Expertengespräches zum Thema „Demografischer Wandel“ hatte Bundesinnenminister Horst Seehofer den Arnsberger Bürgermeister Ralf Paul Bittner jetzt nach Berlin eingeladen.
Die Stadt Arnsberg engagiert sich in diesem Themenbereich seit vielen Jahren mit der eigens dafür geschaffenen „Fachstelle Zukunft Alter“.

Lokale Strategien vorgestellt

Ralf Paul Bittner stellte die lokalen Strategien zur Entwicklung einer "Stadt des langen und guten Lebens" vor und diskutierte anschließend gemeinsam mit Martin Polenz von der städtischen Fachstelle Zukunft Alter mit dem Minister.
Wie die Stadt Arnsberg in einer Presseinformation mitteilte, nahmen an dem Fachaustausch auch verschiedene andere Gäste teil, darunter Prof. Dr. Ursula Staudinger, Altersforscherin an der Columbia University in New York und Mitglied des Kuratoriums beim Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden, und Marion Kopmann, Gründerin und Geschäftsführerin von MASTERhora, einem Wissens- und Businessnetzwerk mit dem Ziel der Weiterbeschäftigung und -bildung älterer Experten und ihrer Vernetzung mit Unternehmen.

Wie können individuelle Vorstellungen realisiert werden?

„Für die Zukunft wird eine entscheidende Frage sein, wie Ältere ihre Potenziale und Fähigkeiten optimal in die Gesellschaft mit einbringen können“, erklärte Bürgermeister Ralf Paul Bittner. „Unsere Diskussion in Berlin beschäftigte sich unter anderem mit der folgenden Fragestellung: Wie kann es uns gelingen, die individuellen Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger von einem guten Leben im Alter zu realisieren?“

Weitere Gespräche und Aktionen angedacht

Das Gespräch sei ausgesprochen konstruktiv verlaufen, erklärte die Stadt Arnsberg, und habe mehrere Ansatzpunkte für eine Weiterentwicklung und Anpassung der Rahmenbedingungen für das Leben im Alter ergeben. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir gemeinsam die Sichtweisen und das breit gefächerte Wissen der Stadt Arnsberg im Themenfeld „Demografischer Wandel“ in diese wichtige Gesprächsrunde mit einbringen konnten. Weitere Gespräche bzw. gemeinsame Aktionen der Beteiligten sind angedacht“, erklärte Bürgermeister Ralf Paul Bittner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen