Energiewende Dezentral in der Stadtpolitik
Hausaufgaben der Energiewende der Stadt

Aus meiner Sicht muss die Wende dezentral geschafft werden. Mein Bürgermeister Ralf Paul Bittner freut sich gerade bei der Einbringung des Haushalts im Rat, dass das das Wohngebiet Schreppenberg neue Gasleitungen bekommen hat und ich sage WHAT? weil sich jetzt 50 Jahre für den Gebääudebestand auch bei den fossilen Straßensanierungen im Ortsteil Neheim nichts ändern wird.

Meine Stadtverwaltung plant gerade 3 Leerschwimmbecken für 30 Jahre mit fossilem Gas zu heizen und die lokalen Grünen wollen weiter 5 Fossilverbrauchende LSBs. Grüne denken mit Holz zu bauen könnte die gigantische CO2 Produktion des fossilen Betriebs kompensieren, am Besten noch mit Dachgrün statt Photovoltaik.

Liegt es daran, dass das BM Büro jetzt in den Räumen der RWE Holding ist? Beide Ansätze sind aus meiner SIcht falsch. Die Mehrheit im Rat will aus Betriebskostengründen nur noch 3 Leerschwimmbecken, die Grünen 5 und merken garnichts. Das LSB am Berliner Platz nutzt das Heizwerk, was grün mit Hackschnitzeln aber mit zweitem Brenner mit fossilem Erdgas und mit dem dritten Blockheizkraftwerk ebenfalls fossil dann "besser ausgelastet" ist. Statt das Schul- und Bildungszentrum in der Sauerstraße bei dem Lehrschwimmbecken Neubau mit einem geothermischen Kraftwerk, mit Saisonspeichern sowie Solarthermieflächen und schon jetzt die idealen Dachsüd-, West- und Ostflächen mit Photovoltaik auszurüsten findet man in den Vorlagen nur pauschale Neubaukosten (wahrscheinlich mit einem Kamin).

So geht keine Nachhaltigkeit! Berliner Platz Note 4-, Sauerstraße5-6 wenn man nur isolierte Gebäude mit Fossilen Energiequellen plant. #SDG7 ist schon vor der Zahl geringer als #SDG13 und nur damit geht #SDG15 "Leben an Land".

Autor:

E. Felix Werker aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen