Neujahrsempfang der Stadt Arnsberg vor vollem Haus
Willy Hesse ist neuer Ehrenbürger

Die Stadt Arnsberg hatte zum Neujahrsempfang geladen und alle kamen, denn das Sauerlandtheater war „ausverkauft“.
Bürgermeister Ralf Paul Bittner zählte in seiner Begrüßung auf, was in Arnsberg im letzten Jahr alles gestaltet wurde und was nun in 2020 und in der weiteren Zukunft noch gestaltet werden muss. Dabei stellte er zwei Fakten besonders heraus. Zum Ersten, dass der Klimaschutz nicht nur ein Thema von vielen sei, sondern die Grundlage für alles. Und zum Zweiten dass der Antisemitismus in der Regierungsstadt keinen Platz hat. Selbst bei kleinsten Anzeichen wie etwa das Beschmieren von Hinweisschildern bei Straßennamen werde sofort reagiert: „Wir zeigen klare Kante für die Demokratie“, sagte er und erhielt viel Beifall.
Im Mittelpunkt allerdings standen die Geehrten, die mit der Bürgermedaille ausgezeichnet wurden. Ralf Paul Bittner bedankte sich bei Car¬los Joao Hen¬ri¬ques Soa¬res (Arns¬berg), Theo Hil¬ligs¬berg (Arns-berg), Meinolf Reu¬ther (För¬der¬ver¬ein Ro¬den¬tel¬gen¬ka¬pel¬le, Bruch¬hau-sen), Mo¬ritz Vo߬beck (Her¬drin¬gen), Wer¬ner Mut¬zen¬bach (Hol¬zen), Wal¬de¬mar Senft und, Ju¬li¬us Probst (beide Hüs¬ten), Ro¬bert Jäger (Mü-sche¬de), Mo¬ni¬ka Nü¬ckel (Ne¬heim), Bar¬ba¬ra Stob¬be (SV Nep¬tun Ne-heim-Hüs¬ten), Ru¬dolf Hahne und Georg Schütt¬ler (gemeinsam für Brei¬ten¬bruch), Se¬bas¬ti¬an Nig¬ge¬mann und Olaf Spin¬del¬dre¬her (beide Oeven¬trop), Pa¬trick Hense (Uen¬trop) sowie Tho¬mas Weber (TuS Voß-win¬kel) für ihren Einsatz zum Wohle der Gemeinschaft.
Anschließend wurden noch die Ehrenbürgerrechte an den 77-jährigen Dachdeckermeister Willy Hesse verliehen. „Unsere höchste Auszeichnung, die nur selten übergeben wird“, so der Bürgermeister. „Ich habe zum ersten Male die Ehre, diese Urkunde zu überreichen.“
Ohne Willy Hesse wäre die Stadt nicht, wie sie ist. Er hat in vielen Bereichen angepackt, viel bewegt, ob im Beruflichen oder bei der Feuerwehr. Er war immer da, wenn er gebraucht wurde und hatte doch jederzeit noch ein freundliches Wort.

Unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Freilichtbühne Herdringen und der Film AG des Franz-Stock-Gymnasiums.

Autor:

Lokalkompass Menden-Fröndenberg-Balve-Wickede aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.