100 X 100 die etwas andere Trainingseinheit

Christoph Pehle, Daniel Stirnberg, Holger Haupt, Dorothe Risse, Benjamin Schottek
  • Christoph Pehle, Daniel Stirnberg, Holger Haupt, Dorothe Risse, Benjamin Schottek
  • hochgeladen von Matthias Edelbroich

100 x 100 m Schwimmen hieß es am 22.02.2019 im Freizeitbad Nass.
Fast jeder Schwimmer kennt diesen Trainingsklassiker. Doch tatsächlich geschwommen sind die 10.000 Meter wohl die wenigsten.
Die Sportler vom Tritus SV Neptun hatten jetzt die Möglichkeit diese Trainingseinheit in Eigenregie zu schwimmen. Der SV Aegir, die Erste und die Wettkampfmannschaft vom SV Neptun haben an dem Freitag auf Ihre Trainingszeit verzichtet und so konnten die 100 x 100 in Angriff genommen werden. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank dafür.
10.000 Meter in knapp vier Stunden geschwommen. Begleitet von Dagmar Röhrig, Sebastian Müller, Olaf Wiesenberg und Matthias Edelbroich, die nicht komplett mit geschwommen sind. Mit einer Abgangszeit von 2:15 Minuten wurden die 100 Meter angegangen. Am Anfang waren die 100 er nach ca. 1:30 Minuten erledigt und entsprechend lang waren die Pausen, später eher 1:45 mit etwas kürzeren Pausen. Aufgrund der Länge wurde das Schwimmen locker angegangen und es machte auch Keiner Druck. Zehn Kilometer sind natürlich trotzdem nicht so wenig, zumal die normalen Trainingseinheiten eher drei bis vier Kilometer lang sind.
„Ohne die anderen hätte ich bei 8000 allerspätestens abgebrochen. Luft war bei uns allen noch da, nur die Muskulatur hat immer nach 50 m zu gemacht und die Erholung zwischen den 100tern hat nicht mehr ausgereicht“ erklärte Benjamin hinterher.
Die Aktion hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht und wird sicherlich noch einmal in Angriff genommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen