Leichtathletik in Dortmund ist so schön
Das LAC Veltins Hochsauerland war erfolgreich bei den westf. Meisterschaften

3Bilder

Struwe springt mit Bestleistung zu Westfalentitel

Am vergangenen Wochenende verzeichneten 10 LAC Athletinnen und Athleten bei den Westfälischen Meisterschaften der U18, Männer und Frauen einen überwiegend sehr erfolgreichen Einstieg in die Meisterschaften der Hallensaison. Gold, Silber, Bronze und weitere neun Top 6 Platzierungen bildeten am Ende die Erfolgsbilanz.

Am höchsten hinaus ging es im doppelten Sinne für Melanie Struwe (TSV RW Wenholthausen). Im Hochsprungwettbewerb der Frauen gewann Sie den Titel und stellte zugleich eine neue persönliche Bestleistung (1,75m) auf. Nach lupenreinem Start über 1,55m, 1,60m und 1,65m benötigte Sie drei Versuche über 1,70m. Nach kurzem Aufatmen folgte die neue Sprunghöhe von 1,75m, eine Höhe, welche Melanie bisher noch nie übersprungen war. Insgesamt vier Athletinnen versuchten sich an 1,75m, erfolgreich gelang das am Ende nur Struwe. Im dritten Anlauf überflog Sie ihre neue Bestleistung und siegte gegen fünf namenhafte Konkurrentinnen aus Dortmund, Bünde-Löhne, Gladbeck und Wattenscheid.
Silber schnappte sich Springer Lukas Klemenz (TuS Rumbeck) mit 12,66m im Dreisprung der Männerklasse. Der Sieg ging wie bereits im Sommer in der U18 an Paul Schwider (TV Wanne 1885), der im letzten Versuch bei 12,85m landete. Einige Stunden später startete Klemenz wie gewohnt auch im Weitsprung. Hier produzierte er eine stabile Serie mit 5 gültigen Sprüngen, zwei davon gingen auf 6,41m. Mit dieser Weite belegte Lukas Platz 6 in der Endabrechnung.
Für Oliver Ollesch (TSV RW Wenholthausen) reichte es an diesem Tag in 22,27s über 200m „nur“ zu Bronze. Ein Infekt Ende Dezember und muskuläre Probleme in den Waden Anfang Januar haben Ihn ein wenig ausgebremst, nun wird es aber wieder schneller werden.

Die Langsprinterinnen Charlotte Nockemann und Emma Schürmann (beide TuS Oeventrop) hatten sich für die 400m-Distanz qualifiziert, startend in der U18 bzw. Frauen. Während Charlotte, irritiert durch die Bahnwechsel, deutlich hinter Ihrer Bestzeit (60,02s) in 61,77s die Ziellinie überquerte lief Emma fokussiert in 61,06s ins Ziel. Platz 4 in der weiblichen Jugend U18 für Nockemann, Schürmann belegt Platz 4 bei den Frauen.

Steffen Brüggemann (TV Calle), Eric Irmler (TV Schmallenberg) und Sven Hültenschmidt (TV Herdringen) waren am Vormittag im 60m-Sprint gefordert. Steffen sprintete im dritten Vorlauf der Männerklasse gute 7,41s, leider ohne Einzug in den Endlauf. Sven bot in der U18 stabile 7,66s auf, die eine gute Aktivierung für den späteren Weitsprung sein sollten. Eric gewann in persönlicher Bestzeit von 7,29s den zweiten Vorlauf der U18 und qualifizierte sich direkt für das Finale. In Finallauf 1 konnte er sich erneut steigern, spurtete in 7,27s zu Platz 6. Wenige Stunden später stieg Eric ein weiteres Mal in den Startblock. Nun für die 200m. Im ersten von drei Zeitläufen verbessert er seine persönliche Bestzeit um eine Hundertstel auf 23,30s und wird in der Gesamtwertung 5. Einen weiteren vierten Platz belegte Hültenschmidt mit 5,95m im Weitsprung.

Auf den Mittelstreckendistanzen 1500m und 800m gingen Paula Schümann (TuS Oeventrop) und Lasse Buchholz (VfL Fleckenberg) an den Start. Mit hocherfreulichen 4:58,12min erkämpfte sich Paula in Ihrem ersten 1500er Platz 6 und konnte damit die noch fehlende NRW-Norm (5:20,00) deutlich unterbieten. Mit Platz 5 in 1:59,39min bestritt Lasse seinen Lauf ähnlich erfolgreich. Auch Ihm fehlen aufgrund eines Infekts und leichter muskulärer Probleme ein paar Prozent seines Leistungsvermögens.

Den Abschluss auf der Laufbahn bildeten die 4x200m-Staffeln. Das LAC bot eine männliche U20-Staffel mit Eric Irmler, Lukas Klemenz, Steffen Brüggemann und Sven Hültenschmidt in der Männerkonkurrenz auf. Leider musste festgestellt werden, dass der Tag bereits zu viele „Körner“ gekostet hat und daher nicht die zu erwartende Leistung gebracht werden konnte. In 1:35,63min holten sich die Jungs einen guten 5. Platz, verfehlten die DM-Norm (1:34,50) aber um 1,13 Sekunden.

Autor:

Michael Küsgen aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.