Dorothee Risse erreicht bei ihrem Saisonauftakt den 2. Platz

Dorothee Risse, Frank Wieseler

Der Triathlon in Steinbeck, der seine Premiere bereits im Jahr 1991 feierte, ist mittlerweile ein hoch professionelles Triathlon-Spektakel. Jedes Jahr wird der kleine Ort am Mittellandkanal zum Zentrum des Triathlons.

Drei Distanzen sind im Angebot, der ShortMan ( 500 m Schwimmen – 27 km Rad – 5 km Laufen ), eine Olympische Distanz ( 1,5 – 43 – 10 ) und der SteelMan ( 1,5 – 70 – 21 ), eine Mitteldistanz, die es in sich hat. Abgerundet wird das Ganze von einem Staffel-Triathlon und ganz neu von einem Duathlon.

Die Schwimmstrecke im Mittellandkanal grenzt direkt an die Wechselzone an. Die Strecke hat einen abgetrennten Schwimmbereich mit Wendepunkt und bietet viel Platz auf der Schwimmstrecke.

Die Radstrecke ist ein 14km langer Rundkurs mit einer 700m langen, bis zu 10-prozentigen Steigung, sowie einer langen Abfahrt. Die restliche Strecke ist flach.

Die Laufstrecke ist ein 5,2km langer Rundkurs auf dem Kanalweg. Mit Ausnahme der Brückenüberquerungen ist die Strecke ohne Steigungen.

Dieses Jahr starteten Dorohee Risse und Frank Wieseler vom Tritus SV Neptun beim ShortMan.

Die Radstrecke kam Frank nach seiner 300 Km Tour (Ruhr2NorthSea) aus der Vorwoche sehr gelegen und auch Dorothee‘s anfängliche Respekt vor den 10% Steigung, folgten am Ende die Worte „ich konnte den Berg rauf sogar noch überholen, das waren doch keine 10%, die Berge Zuhause im Sauerland sind steiler!“

Ergebnisse:

Dorohee Risse 1:36:11 Std. 73. Platz gesamt 2. Platz AK
Frank Wieseler 1:33:43 Std. 61. Platz gesamt 7. Platz AK

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen