Ereignisreiches Jugendlager des Basislöschzugs 3

4Bilder

Jugendfeuerwehr erlebt spannendes Wochenende rund um das Gerätehaus Oeventrop

Oeventrop/Rumbeck. Anfang Mai trafen sich zum ersten Mal insgesamt 23 Kinder und Jugendliche der Jugendfeuerwehrgruppen aus Oeventrop und Rumbeck zusammen mit Ihren Ausbildern im Gerätehaus Oeventrop zu drei interessanten und intensiven Tagen feuerwehrtechnischer Ausbildung. Während dieses Intensivwochenendes übernachteten die Teilnehmer aus dem Basislöschzug 3, in dem die beiden Feuerwehreinheiten zusammengeschlossen sind, im Gerätehaus Oeventrop. Dieses hatten die Ausbilder zusammen mit den Jugendfeuerwehrleuten zu Beginn entsprechend hergerichtet.

Jugendliche absolvieren Übungen zur vollsten Zufriedenheit

In den folgenden Tagen wurden verschiedene Übungsszenarien, die zuvor durch die Ausbilder ausgearbeitet worden waren, von den Jugendlichen zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten absolviert – unter anderem als Highlight eine Nachtübung im Gewerbegebiet Wildshausen. Aber auch der Spaß neben dem feuerwehrtechnischen Dienst kam nicht zu kurz, und so stand auch der Besuch des Dorfplatzfestes in Rumbeck, ein Nachmittag im Freizeitbad NASS, eine Dorfrallye und weitere verschiedene Aktivitäten neben dem Übungsdienst auf dem Programm.

Am letzten Tag waren alle Eltern und die Mitglieder der Feuerwehreinheiten Oeventrop und Rumbeck zum gemütlichen Abschluss ins Gerätehaus eingeladen. Die Jugendlichen und ihre Ausbilder bilanzierten anschließend eine überaus gelungene Premiere, die in den kommenden Jahren unbedingt wiederholt werden muss. Ein besonderer Dank gilt den Helferinnen und Helfern, die das Jugendlager unter anderem durch Ihre Arbeit in der Küche tatkräftigt unterstützt und so zu einem guten Gelingen beigetragen haben.

Jugendfeuerwehr sucht Nachwuchs

Die Jugendfeuerwehr des Basislöschzugs 3 mit den Einheiten Oeventrop und Rumbeck besteht derzeit aus fast 30 Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 17 Jahren. Insgesamt 10 erfahrene Ausbilder aus den Einheiten sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen und Übungsabende. Interessierte Kinder und Jugendliche können sich gerne mit Christian Rapude (Tel.: 0179 / 7483807) von der Löschgruppe Rumbeck in Verbindung setzen.

Autor:

Peter Krämer aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen