Feinste Düfte: Taifun - kühl und frisch wie der Wind.

Taifun-Seife - kühl und frisch wie der Wind
5Bilder
  • Taifun-Seife - kühl und frisch wie der Wind
  • Foto: Marita Gerwin
  • hochgeladen von Marita Gerwin

Feinste Seifendüfte in schillernden Farben. Wir sind zu Gast in der Seifenmanufaktur Allmaris in Düsseldorf.

Im Labor duftet es verführerisch nach Lavendel, Olivenöl, Pfirsich, Äpfel und anderen ätherischen Ölen jeder Art. Ein Fest für die Sinne. Ich weiß gar nicht, wo ich zuerst schnuppern soll.

Genuss vom Feinsten für meine Nase und meine Augen. Bunte schillernde, verlaufende Farben. Die blau-grün-turkis-farbene "Taifun-Seife" fasziniert mich ganz besonders.

"Wie Meeresrauschen im brausenden Orkan", kommmt mir in den Sinn.

Kaum zu glauben, dass hier Seifen zum Waschen produziert werden. Im wahrsten Sinne des Wortes Gebrauchs-Kunst. Sie erklärt mir "Seifen sind pflanzliche oder tierische Fette. Durch die Zugabe von Laugen werden die Fette in einer chemischen Reaktion zu den Alkalisalzen der Fettsäuren, der eigentlichen Seife umgewandelt. Liebevoll handgefertigte Produkte aus hochwertigen natürlichen Ingredienzien sehen Sie hier. Verschiedene Öle, Butter, Blumenextrakte, ätherische Öle - einfach nur das Beste aus der Natur habe ich in meinen Seifen verwendet. Wunderbare Düfte auf Basis der Aromatherapie steigern das körperliche Wohlbefinden und bringen Körper und Geist in Einklang. Natur-Seifen herzustellen ist nicht ganz ungefährlich, da chemische Prozesse ablaufen, die allerhöchste Vorsicht, Konzentration und Hygiene erfordern." Eine Fachfrau. Hochkompetent. Eine Künstlerin.

https://www.google.de/search?q=Allmaris+Seifen&client=firefox-a&hs=Cxq&rls=org.mozilla:de:official&channel=sb&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=BTgBU-rhBKPY4wSEyoGgBw&ved=0CAoQ_AUoAg&biw=1600&bih=797

Okay, soweit die Theorie. Nun tauche ich ein, in das sinnliche Vergnügen. Die Düfte betören mich. Zu gern würd ich es selbst einmal ausprobieren, in einem Labor, in dem diese kleinen Kunstwerke entstehen. Feinster, cremiger Schaum mit feinem Duft entwickelt sich. Wunderbar. Ein nicht alltägliches Kunst-Handwerk. Ich bin beeindruckt.

Unglaublich: Noch vor 300 Jahren puderten und parfümierten sich die Menschen lieber, statt sich zu waschen. Ob sie Angst vor Wasser hatten? Denn die Seife war damals schon längst erfunden. Bereits vor 4.000 Jahren stellten die Sumerer Seife her. Sicherlich war dies noch die berüchtigte Kernseife, die auch eingesetzt wurde, um Entzündungen zu heilen. Nicht zu vergleichen mit den duftenden Seifen, die ich bei der jungen talentierten Natur-Seifenmacherin entdeckt habe. Wie herrlich frisch man sich nach einer Dusche oder einem ausgiebigen Bad fühlt, erkannten viele Menschen bei uns erst vor 100 Jahren. Kaum zu glauben, oder?

Autor:

Marita Gerwin aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen