Löschgruppe Rumbeck gehört zu Vorreitern im Brandschutz der Stadt Arnsberg

Rumbeck. Zur Jahresdienstbesprechung begrüßte der Rumbecker Löschgruppenführer Stefan Donner am Samstag, den 12. Januar im Feuerwehrgerätehaus den Leiter der Feuerwehr der Stadt Arnsberg Bernd Löhr sowie den künftig auch für die Rumbecker Einheit mit zuständigen Basislöschzugführer Markus Heinemann.

Bernd Löhr bedankte sich im Namen der Stadt Arnsberg für die seitens der Rumbecker Blauröcke im vergangenen Jahr geleistete Arbeit und erläuterte die neue Struktur des Brandschutzes in der Stadt Arnsberg, bei der ab diesem Jahr die Einheiten im Stadtgebiet in insgesamt sechs sogenannten Basislöschzügen organisiert sind. Die Löschgruppe Rumbeck bildet dabei mit dem Löschzug Oeventrop den Basislöschzug 3. Die örtliche Eigenständigkeit beider Einheiten bleibt weiter bestehen, jedoch werden Übungen und Einsätze gemeinsam geleistet. Diese Kooperation hatten Rumbeck und Oeventrop in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich praktiziert und bildeten damit quasi die Vorlage für die nun erfolgte Ausweitung dieses Systems auf die gesamte Stadt.

Zur Löschgruppe Rumbeck gehören 14 Aktive in der Einsatzabteilung, 5 Kameraden in der Ehrenabteilung sowie 8 Jugendfeuerwehrmänner und -frauen. In Vertretung für Bürgermeister Vogel übernahm Bernd Löhr dann die anstehenden Ehrungen und Ernennungen. Der ehemalige Löschgruppenführer Martin Leiße wurde für 35 Jahre treue Pflichterfüllung im Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Stefan Donner wurde die Ernennungsurkunde zum örtlichen Einheitenführer der Löschgruppe Rumbeck im Basislöschzug 3 überreicht, und Alexander Ebert wurde mit Wirkung seines 18. Geburtstages in die Rumbecker Einsatzabteilung aufgenommen.

Am ehrenamtlichen Feuerwehrdienst interessierte Frauen und Männer sind in der Löschgruppe Rumbeck jederzeit herzlich willkommen.

Autor:

Peter Krämer aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.