"Trophäe" in der Neheimer City eingeweiht

Wilhelm Meyer (Meyer & Partner) übergab am Montag den Schlüssel an Wulf-Heinz Pflaumer (im Beisein von Britta Meyer, Larissa und Christina Pflaumer) für das nun fertig gestellte Bauprojekt in der Fußgängerzone.  Foto: Albrecht
  • Wilhelm Meyer (Meyer & Partner) übergab am Montag den Schlüssel an Wulf-Heinz Pflaumer (im Beisein von Britta Meyer, Larissa und Christina Pflaumer) für das nun fertig gestellte Bauprojekt in der Fußgängerzone. Foto: Albrecht
  • hochgeladen von Frank Albrecht

Die Bauarbeiten haben nur knapp zwölf Monate gedauert. Eine „Riesenanstrengung“ - so Architekt Erich Wellie (Wellie & Wellie) für eine Lage mitten in der Fußgängerzone. Am Montag wurde das Haus an den Investor, Wulf-Heinz Pflaumer (Umarex), übergeben.
Die neuen Mieter im Wohn- und Geschäftshaus „Hauptstraße 42“ erwartet ein besonderes Wohngefühl. Nicht nur, dass das gesamte Haus völlig neu entstanden ist, auch wird eine nach Süden ausgerichtete Dachterrasse für ungewöhnliche Ausblicke auf die Neheimer „Skyline“ sorgen können.
„So etwas lässt sich getrost als Trophäe bezeichnen“, freute sich der Generalübernehmer Wilhelm Meyer (Meyer & Partner) bei der Übergabe des schlüsselfertigen Objektes. In bester Zentrumslage habe man ein Stadtbild prägendes Gebäude geschaffen, das in der Fußgängerzone den Stadtteil weiter aufwerte.
Im Kreise von Planern und Investoren, aber auch im Beisein von Vertretern der Politik, Nachbarn sowie der ersten Mieter wurde das fertige Gebäude an den Investor übergeben. Wilhelm Meyer erklärte dazu, dass man mit der Kombination aus Einzelhandel und Wohnungen an einer prägenden Struktur des Wohnens in der Innenstadt festgehalten habe und diese Tradition weiter pflege.
Meyer betonte, dass er ferner seine guten Kontakte zum Handel habe nutzten können, das Haus auch mit einem attraktiven Geschäft bestücken zu können. So wird ein Textilfilialist hier in Kürze seine Verkaufsräume öffnen. Wilhelm Meyer bedankte sich für Planung und Durchführung des Projektes - schließlich habe man hinsichtlich des Termins sowie der Kosten eine Punktlandung hingelegt.
Investor Wulf-Heinz Pflaumer bedankte sich für die Realisierung im Namen seiner ganzen Familie. „Ich habe in der Stadt Arnsberg lange nach einem solchen Projekt gesucht“, so Pflaumer. Als Unternehmer in der Stadt habe er durch diese viel Unterstützung erfahren und freue sich der Stadt damit jetzt etwas bewirken und zurück geben zu können. „Man macht nicht alles nur für Geld“, so Pflaumer bei der Schlüsselübergabe. Schon jetzt freue er sich darauf, wenn seine Enkel durch die Stadt gehen und sagen: „Das hat Opa gebaut!“

Autor:

Frank Albrecht aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.