Ein gelungener Saisonstart mit „Bube Dame König“ für den Arnsberger Folkclub e.V.

16Bilder

Mit den Worten „ endlich geht es los“ begrüßte mit großer Freude der 1. Vorsitzende Manfred Kerl die Gäste zur ersten Veranstaltung vom Arnsberger Folkclub in der Klosterbibliothek Wedinghausen in Alt-Arnsberg

Zum Saisonstart war das Trio „Bube Dame König“ zu Gast und präsentierten alte Volkslieder in frischem Folk-Sound und ergänzte das traditionelle Repertoire mit zauberhaften eigenen Liedern. Till Uhlmann, Drehleier und Violine, Juliane Weinelt mit träumerischem Gesang und Querflöte, sowie Jan Oelmann, Gesang, Akustikgitarre, Stompbox und Violine schickten die Zuhörer für zweimal 45 Minuten auf eine wunderbare Reise in ein verwunschenes musikalisches Traumland.
Die drei Musiker hatten diesen Abend sehr stimmungsvoll dargeboten und überzeugend gestaltet. Dies war auch der Tenor der spontanen Rückmeldungen nach dem Konzert. Sicherlich hätten sich Veranstalter und Musiker etwas mehr Zulauf erhofft, dennoch taten die paar leeren Stühle der gemütlichen Stimmung keinen Abbruch.

Die halbstündige Pause nutze Manfred Kerl um ausführlich das Programmheft vom Arnsberger Folkclub vorzustellen. Passend zum Saisonstart vom September 2015 bis April 2016 ist es gelungen, die Broschüre welche zwischenzeitlich auch schon an vielen Kulturstätten, Banken und Geschäften ausliegt präsentieren zu können.

Jetzt konzentriert sich der Arnsberger Folkclub e.V. auf die nächste Veranstaltung. „Das 2015-Herbst-Folktanzhaus“ im Bürgerbahnhof Saal Cl.-August-Str. 120 Alt Arnsberg am 03.10.2015. Ausführlichere Infos folgen in kürze oder sind schon jetzt dem Programmheft oder auf der Internetseite www.arnsberger-folkclub.de zu entnehmen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen