Generalversammlung der Schützenkompanie Dinschede

12Bilder

Dinscheder Schützen spenden für die Flüchtlingshilfe Oeventrop

Am Freitagabend, den 1. April, holte die Schützenkompie Dinschede ihre Generalversammlung nach, die coronabedingt im Januar verschoben werden musste. Hierzu konnte Kompanieführer Benjamin Bräutigam wieder zahlreiche Schützenbrüder in der kleinen Schützenhalle begrüßen. Sein besonderer Gruß galt dem Schützenoberst Ferdi Geiz, der mit einer Abordnung des Bruderschaftsvorstandes teilnahm, dem Ehrenoberst Johannes Bette sowie den Musikverein Oeventrop.

Gemäß der Tagesordnung folgte das Verlesen des Protokolls der Herbstversammlung vom 29.10.2021 und der Geschäftsbericht 2020/2021 durch den Geschäftsführer Fabian Hirnstein. Dieser viel extrem kurz aus, da ja fast alle Veranstaltungen in den letzte 2 Jahren, coronabedingt abgesagt werden mussten. „Umso wichtiger sei es jetzt, dass man wieder voll durchstartet, denn die Schützenkompanie hat im Jahr 2022 einiges auf der Agenda“, so Fabian.

Der Bericht des Seniorenvertreters Walte Kremer, wurde wie gewohnt wieder sehr humorvoll vorgetragen, obwohl auch hier die meisten Termine gestrichen wurden. Gleiches spiegelte sich auch im Bericht des Jugendvertreters Niclas Freimuth wieder, der es sehr bedauerte, dass sich die Jungschützen so gut wie gar nicht einbringen konnten.

Trotz der fehlenden Einnahmen durch die abgesagten Veranstaltungen, konnte Kassierer Dominik Spielmann noch ein kleines Plus verbuchen. Dies lag vor allem an den alternativen Strüllekenfest Aktionen, die sich der Vorstand hatte einfallen lassen. Hier gab es neben dem beliebten Spießbraten „To Go“, 2020 die Stülleken Kinder- und Erwachsenenpakete und 2021 ein Dinscheder Kindernachmittag mit Vogelschießen, Schoklamei und Hüpfburg. Stellv. für das Kassenprüfungsteam bescheinigte Josef Klemm eine tadellose Kassenführung und beantragte die Entlastung des Kassierers und gesamten Vorstand. Diese wurde einstimmig von der Versammlung erteilt.

Weitere Zustimmung durch die Versammlung erhielt der Vorstand für die Änderungen bei Gratulationen, Beerdigungen und Erhöhung des Freibetrages bei Anschaffungen.

Wahlen
Bevor es zu Neuwahlen im Kompanievorstand kam, bedankte sich Kompanieführer Benjamin bei zwei ausscheidenden Vorstandsmittgliedern mit ein paar Präsenten und großem Applaus der Mitglieder. Dies waren Joachim Dolle, der nach 21 Jahren Vorstandsarbeit als Vogelbauer und Beisitzer der Bruderschaft die Dinscheder Schützen vertrat und beim stellv. Kassierer Sebastian Kremer, der nach 12 Jahren sein Amt niederlegte.

Anschließend wurden wiedergewählt: Uwe Geiz als stellv. Kompanieführer, Fabian Hirnstein als Geschäftsführer sowie die Beisitzer Matthias Blum, Roland Flüchter und Bastian Martinschledde. Niclas Freimuth als bisheriger Jugendvertreter wurde zum stellv. Kassiere gewählt und neu in den Vorstand Jonas Röttger als Jugendvertreter.

Am Ende der Versammlung sammelten die Dinscheder Schützen noch für die Flüchtlingshilfe Oeventrop, wobei 280,-€ zusammen kam. Dieser Betrag wurde vom Vorstand auf 350,-€ aufgestockt, zur Unterstützung der geflüchteten Menschen aus der Ukraine.

Anschließend lud Benjamin die Schützen zum Gemütlichen ein, wozu der Musikverein Oeventrop e.V. aufspielte, der die gesamte Versammlung musikalisch begleitete.

Autor:

Ronald Frank aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.