GS Dinschede spendet für die Kinderkrebshilfe Münster e.V.

Auch in diesem Jahr wurde in der Grundschule Dinschede wieder eine Spendenaktion durchgeführt. Der Monat November stand in der Oeventroper Grundschule unter dem Zeichen „Kinder spenden für Kinder“. Angeregt durch den Hl. St. Martin hatten die Kinder über 14 Tage lang die Gelegenheit, einen kleinen Teil ihres Taschengelds zu spenden. Dafür standen, wie auch im vergangenen Jahr, kleine Spardosen in allen Klassen.

Nachdem im vergangenen Jahr die Oeventroper Flüchtlingshilfe unterstützt wurde, hatte sich das Kollegium in diesem Jahr etwas Neues überlegt. Angeregt durch einen kleinen Patienten im Umfeld der Schule, sollte die Spende an die Kinderkrebshilfe Münster e. V. übergeben werden.

Die rund 185 Schülerinnen und Schüler ließen sich schnell von der Sache mitreißen. Die vierten Klassen beschlossen sogar spontan, ihren Erlös vom Waffeln backen beim Elternsprechtag, ebenfalls zu spenden und nicht in die Klassenkasse fließen zu lassen.

Am vergangenen Montag war es dann so weit. Frau Eickhoff und Frau Schmidt durften in Münster auf der Station der Kinderonkologie einen Umschlag mit einer Summe von 600 € überreichen. „Die Station hat uns überwältigt. Wir freuen uns einfach nur, dass wir hier einen kleinen Beitrag zur Hilfe leisten können“, meinte Simone Eickhoff, Schulleiterin der Grundschule Dinschede. Und ihre Kollegin Viola Schmidt ergänzte passend zum Slogan der Kinderkrebshilfe: „Hier wird geholfen, wo es möglich und nötig ist.“

Die Kinderkrebshilfe Münster e. V. unterstützt seit mehr als 30 Jahren Familien mit krebserkrankten Kindern mit Rat und Tat, stationärer Ausstattung sowie medizinischen und psychosozialen Hilfsangeboten. Und in jedem Fall ganz individuell. Verschiedene Nachsorgeprojekte, Forschungsförderung und Familiennothilfe, Brückenteam und Trauerarbeit sind nur einige der Projekte, mit denen sich die Kinderkrebshilfe Münster e. V. tagtäglich beschäftigt. Spender unterstützen dabei das ehrenamtliche Engagement in vielerlei Hinsicht ¬finanziell und ideell.

Auch der Erlös der zweiten Waffelbackaktion beim Elternsprechtag im April soll noch einmal nach Münster gehen.

Autor:

Ronald Frank aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.