KAB St. Petri Hüsten besichtigt Koster Wedinghausen in Arnsberg

Die KAB St. Petri Hüsten besichtigte jetzt das Kloster Wedinghausen in Arnsberg.
  • Die KAB St. Petri Hüsten besichtigte jetzt das Kloster Wedinghausen in Arnsberg.
  • Foto: Foto: KAB/ W. Pape
  • hochgeladen von Lokalkompass Arnsberg-Sundern

Die KAB St. Petri Hüsten besichtigte jetzt das Kloster Wedinghausen in Arnsberg. Die Teilnehmer wurden von Dechant Propst Hubertus Böttcher, der auch durch die Propsteikirche und die Ausgrabungen führte, begrüßt und herzlich empfangen.
Zunächst zeigte er den Teilnehmern die alte und ehrwürdige Propsteikirche mit ihren vielen Kunstschätzen. In der Ausgrabungsstätte konnte im ehemaligen Kapitelsaal das Grafengrab mit den Wandmalereien und die mittelalterliche Heißluftheizung, vermutlich entstanden in den Jahren 1170 / 1173, bestaunt werden. Den Abschluss bildete ein Besuch in der „Garage comshalom“, einem Cafe, das in der ehemaligen Remise des Klosters entstand und von der Shalom Gemeinschaft betrieben wird. Hier endetet der interessante Nachmittag bei Kaffee und Kuchen oder einem Kaltgetränk.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen