Karneval der Generationen verzaubert Hunderte in Hüsten

Mit den Senioren aus verschiedenen Einrichtungen in der ganzen Stadt feierten die Majestäten der drei großen Arnsberger Karnevalsgesellschaften beim 4. "Karneval der Generationen". Fotos: Albrecht
59Bilder
  • Mit den Senioren aus verschiedenen Einrichtungen in der ganzen Stadt feierten die Majestäten der drei großen Arnsberger Karnevalsgesellschaften beim 4. "Karneval der Generationen". Fotos: Albrecht
  • hochgeladen von Frank Albrecht

Hüsten. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Hans-Josef Vogel, der diesen vom Moderator Christian Bach persönlich überreicht bekam, fand am Dienstagnachmittag erneut der "Karneval der Generationen" in der Schützenhalle Hüsten statt.

Der neue Seniorenbeirat der Stadt Arnsberg hatte eingeladen und fast 400 Gäste aus der ganzen Stadt Arnsberg waren dem närrischen Ruf nach Hüsten gefolgt. Wer hier schon einmal Karneval im Kreise vieler Gleichgesinnter um das närrische Sein gefeiert hat, der möchte den Termin nicht verpassen.

Schützenhalle bis auf den letzten Platz gefüllt

So gab es in der bis auf den letzten Platz gefüllten Schützenhalle Hüsten an allen Tischen zahlreiche bunt verkleidete Teilnehmer oder Betreuerinnen und Betreuer zu sehen. Im nunmehr vierten Jahr zählt die Veranstaltung unter Beteiligung der großen drei Arnsberger Karnevalsgesellschaften als einer der Höhepunkte närrischen Treibens in der Stadt.

So ließen es sich zur Musik der "Powerländer" aus Arnsberg weder die Hüstener Karnevals-Gesellschaft, noch die KG Blau-Weiß Neheim oder die Kleine Arnsberger Karnevalsgesellschaft nehmen, auf der Bühne der Halle ihre Prinzenpaare und Majestäten zu begrüßen, die von den Anwesenden stürmisch gefeiert wurden.

Prinzenpaare und Majestäten begrüßt

Gekonnte führt Moderator und Zauberer Christian Bach die Gäste durch ein fast dreistündiges Programm, das um das einer Prunksitzung um nichts nachstand: Zum Gardetanz begrüßte man die kleine Tanzgarde des Schützenvereins Uentrop, die machen Zuschauer ein "sind die nicht süß" entlockte. Das Fanfarenskorps Neheim-Hüsten spielte Melodien zum Mitschunkeln, und einer Aufforderung dazu bedarf es nicht.

Die Seniore aus den verschiedenen Einrichtungen und Wohnheimen in der ganzen Stadt nutzten die Chance zu einer unbeschwerten Karnevalsfeier. Die wurde weiter im Programm bereichert, u.a. durch Bauchredner Sascha Berger mit seiner Puppe, die auf den Namen Heinz Kotslowski hörte. Showtänze verschiedener Garden sowie der Tanzmariechen sorgten bei allen für einen kurzweiligen Nachmittag, der noch lange in der Erinnerung bleibt.

Autor:

Frank Albrecht aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen