SGV
Zu Gast in Dortmund-Hörde

Am 10.5.2022 erlebten 10 Dienst.Frauen der SGV-Abt. Arnsberg einen besonderen Tag – sie fuhren mit der Deutschen Bahn nach Dortmund-Hörde. Am Bahnhof wurden sie von sieben Wanderern der der SGV-Abt. Dortmund Hörde empfangen. Wanderführerin Helga Schnittger wanderte mit der Gruppe durch den ehemaligen Bereich der Stahlindustrie und erzählte viel Wissenswertes aus der Zeit des Stahlkochens. Der Phoenix See ist mittlerweile ein Naherholungsgebiet, vor der Flutung befand sich dort das Stahlwerk Phoenix-Ost. Der Strukturwandel ist in Dortmund-Hörde überall sichtbar. Die Zeiten des Stahlkochens sind vorbei, keine Luftverschmutzung mehr und die Emscher fließt munter ohne Abwasser an den vielen Radwegen entlang. Großbaustellen befinden sich überall in den mittlerweile entstandenen Gewerbegebieten, wo früher die Firma Hoesch ein großer Arbeitgeber der Hörder Bevölkerung war.
Der Rombergpark, ein beliebtes Ausflugsziel, war an diesem herrlichen Dienstag mit dem imposanten Baumbestand und den z.Zt. blühenden Kastanien , Rhododendren, Azaleen und anderen
Frühlingsblühern ein Hingucker. Der Abschluss fand in einem Restaurant in einer Kleingartenanlage statt, ehe die Heimreise mit vielen Eindrücken angetreten wurde.

Bericht:Elvira Eberhard
Bilder: Elvira Eberhard

Autor:

Elvira Eberhard aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.