Neuer Klima-Referent und Veranstaltungen in Arnsberg
IHK will mehr Klimaschutz

Serge Esterlein (rechts), neuer IHK-Referent für Klimaschutz und Nachhaltigkeit, wurde jetzt von IHK-Präsident Andreas Rother (links) und IHK-Geschäftsbereichsleiter Thomas Frye (im E-Auto der IHK Arnsberg) vorgestellt.
  • Serge Esterlein (rechts), neuer IHK-Referent für Klimaschutz und Nachhaltigkeit, wurde jetzt von IHK-Präsident Andreas Rother (links) und IHK-Geschäftsbereichsleiter Thomas Frye (im E-Auto der IHK Arnsberg) vorgestellt.
  • Foto: IHK Arnsberg/Ampezzan)
  • hochgeladen von Heike Marie Westhofen

Arnsberg. Mit einer umfangreichen Veranstaltungsreihe und einem hauptamtlichen Klimaschutz-Referenten unterstützt die IHK Arnsberg ihre Mitgliedsunternehmen auf dem Weg zu mehr Ressourcen-Effizienz, intelligenter Energiewandlung und weniger Treibhausgasen.
Beginn der Reihe ist am 18. Januar um 15 Uhr mit einer digitalen Auftaktveranstaltung, in der Experten aus Industrie, Energiewirtschaft, Logistik, Gebäude- und Holzwirtschaft sowie öffentliche Planer zu Wort kommen.
Die Fachleute diskutieren über die richtigen Wege, um die Vision von der CO2-neutralen Gesellschaft Wirklichkeit werden zu lassen.
Im Rahmen einer Videokonferenz stehen die Experten interessierten Zuhörern aus der Wirtschaft und der Politik Rede und Antwort. Die Anmeldung erfolgt über www.ihk-arnsberg.de/energie-klima.
In den Veranstaltungen beleuchtet die IHK fast alle für die Wirtschaft relevanten Ansatzpunkte für mehr Klimaschutz. Auch die Energieeffizienz in Einzelhandel und Gastronomie ist ein spezielles Thema: Als Teil von Südwestfalen, der stärksten Industrieregion in NRW, hat die Wirtschaft am Hellweg und im Sauerland einen hohen Energiebedarf. „Insbesondere die Unternehmen mit hohen Energiekosten haben immer schon nach Wegen gesucht, die Effizienz zu steigern und damit auch Energie einzusparen“, sagt IHK-Präsident Andreas Rother. Die Herausforderung des Klimawandels verlange aber weitere Anstrengungen in den Unternehmen.

Wissensvermittlung vorantreiben

„Gerade inhabergeführte Unternehmen wollen Klimaschutz und Nachhaltigkeit in ihre Unternehmensphilosophie integrieren“,

betont Rother.
Dabei soll sie künftig mit Serge Esterlein ein neuer IHK-Mitarbeiter unterstützen. Der 28-Jährige wird den Erfahrungsaustausch innerhalb der Wirtschaft organisieren, Best-Practice Beispiele ermitteln und die Wissensvermittlung vorantreiben.

„Die IHK-Veranstaltungsreihe ist ein zentraler Baustein unserer Strategie, den Unternehmen Orientierungshilfe zu geben und Umsetzungswege aufzeigen“

erklärt IHK-Geschäftsbereichsleiter Thomas Frye. Neun Veranstaltungen sind bereits bis Ende des Jahres terminiert, weitere Themen und Termine werden folgen.
Mehr Informationen zu der Veranstaltungsreihe und zu Anmeldemöglichkeiten: www.ihk-arnsberg.de/energie-klima

Autor:

Heike Marie Westhofen aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen