... einmal Neuenrade und zurück !!!!!!

2Bilder

Einmal Neuenrade und zurück auf zweiundvierzig Metern Modellbahn - Eisenbahnfreunde Hönnetal präsentierten ihre Mini-Hönnetalbahn in Binolen

Die Modellbahngruppe der Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V. (EFH) veranstalteten „zwischen den Jahren“ vom 27. bis zum 30.Dezember in der Zeit im Güterschuppen des Bahnhofs Binolen traditionell die große Modellbahnausstellung zur Hönnetalbahn.
Die EFH-Modellbahner um Alfons Blumenkamp und Gerd Humme präsentierten ihre 38 Hönnetalbahndioramen, die zusammengefügt 46 Meter ergeben. Die bis ins Detail liebevoll mit viel Mühe in Eigenarbeit angefertigten Module im Maßstab 1:87 zeigen den Fahrbetrieb auf der Hönnetalbahn in den sechziger Jahren. Es gab eine faszinierende Fahrzeugvielfalt zu bestaunen, von Dampfzügen über von Dieselloks gezogene Züge bis hin zu den roten Schienenbussen.
Lebhafter stilechter Eisenbahnverkehr in Spur H0 auf der Miniatur-Hönnetalbahn mit originalgetreu nach gebauten Bahnhofsanlagen wie z.B. Neuenrade, Garbeck, Balve, Sanssouci und Binolen faszinierten die zahlreichen Besucher.
Ein echter "Hingucker" ist das nun fertige Modul der Burg Klusenstein, dass auch von der Höhe den Rest der umfangreichern Anlage überragt. Alfons Blumenkamp hat bis in das letzte Detail die Burg mit ihren Nebengebäuden, aber auch den Binoler Eisenbahntunnel mit der Feldhofhöhle, liebevoll nachgebaut.
Einige bewegliche Teile, wie man diese z.B. vom Miniatur Wunderland in Hamburg kennt, sind von den "Machern" der Anlage eingefügt worden. So konnte der Betrachter nicht nur die fahrenden Züge bestaunen, sondern auch den Anwohnern der Hönnetalbahn bei ihren alltäglichen Beschäftigungen zu sehen, z.B. beim Holz hacken oder beim Mähen der Wiese mit der Sense.
Johannes Schmoll, der EFH-Vorsitzende, zog zum Ende der Modellbahnausstellung ein zufriedenes Fazit: "Schön, dass an allen Tagen so viele Besucher da waren. Vorsichtig geschätzt gehen wir von sicherlich etwa 1.000 Besuchern aus. Die Modellbahn ist mittlerweile ein unverzichtbarer Bestandteil, wenn nicht das Markenzeichen, unseres Vereins."
Am 3.Februar und am 10.März gibt es übrigens den 2.EFH-Modellbahn-Workshop im Bahnhof Binolen, dann zum Thema Landschaftsgestaltung. Anmeldungen ab sofort per Mail unter info@hoennetalbahn.com bzw. telefonisch zwischen 15 und 20 Uhr unter 0231/3950401.

Foto 1: Im Güterbahnhof Binolen ist „schwer was los“. Koks, Kalkstein, Grubenholz stehen bereit zur Entladung bzw. zur Abfuhr.
Foto 2: Ein Teil der EFH-Modellbahner: Alfons Blumenkamp, Friedbert Haringhaus, Jonathan Klehr, Günter Prasse und Daniel Friedrich (v.l.n.r.).
Fotos: Burkhard Wendel

Pressesprecher der Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen