Hasselt
Niederländischer Transporter verursacht drei Kilometer lange Ölspur: Autofahrer verärgert über Feuerwehr

Ein Defekt an einem niederländischen VW-Transporter sorgte heute
(27.01.2019) für eine drei Kilometer lange Ölpsur auf dem
Johann-van-Aken-Ring in Schneppenbaum bis zur Holzstraße in Hasselt.

Um 15:43 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau
alarmiert. Die 25 Einsatzkräfte streuten in fast zwei Stunden die
Ölspur beginnend im Kreuzungsbereich Alte Bahn/ Johann-van-Aken-Ring,
über die Bundesstraße 57 hinaus auf der Holzstraße ab. Für die Zeit
des Einsatzes war die Strecke einseitig gesperrt. Die Polizei konnte
den Verursacher ermitteln.

Mit Kopfschütteln reagierten die Einsatzkräfte allerdings auf
einen Autofahrer. Er hatte die Straßenabsperrung an der Alten Bahn
einfach umfahren und das Durchfahrverbot missachtet. Darauf
angesprochen, beschwerte er sich: "Die Absperrmaßnahme sei nicht als
Absperrung erkennbar. Auch sei er im Besitz von Sonderrechten und
dürfe die Straße trotz des Einsatzes befahren". Im einem Gespräch
konnte der Einsatzleiter den aufgeregten Fahrer beruhigen und zur
Rückkehr bewegen.

Die Leitung des Einsatzes hatten die Gemeindebrandinspektoren
Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann. Vor Ort war ebenfalls das
Ordnungsamt der Gemeinde Bedburg-Hau.

Autor:

Lokalkompass Kleve aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.