Unkraut abgeflämmt: Am Ende ging nicht nur ein Wohnwagen in Flammen auf

Ausgelöst durch Abflämmen von Unkraut mit einem Gasbrenner kam es am Donnerstag (15.11.2018) zu einem Brand an der Lindenstraße in Hau. Aus Unachtsamkeit war dabei das Feuer auf eine Tujahecke übergeschlagen.
Dadurch geriet auch ein in unmittelbarer Nähe abgestellter Wohnwagen in Brand. Er wurde vollständig zerstört. Durch die starke Rauch- und Hitzeentwicklung wurden auch Teile des Nachbarhauses beschädigt. Hier kam zu einem Zimmerbrand und Beschädigungen an der Fassade, Türen und Fenstern.

Alarmiert wurde die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau um 14:31 Uhr. Trotz des schnellen Eingreifens konnte nicht verhindert werden, dass sich das Feuer schnell ausbereitete und zu einem erheblichen Schaden führte. Zur Brandbekämpfung wurden mehrere C-Angriffsleitungen eingesetzt, ebenso ein Trupp unter schwerem Atemschutz innerhalb des Wohnhauses.

Im Einsatz waren etwa 20 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau unter der Leitung den Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen