Zum chinesischen Neujahr, am 5. Februar
Zaubernuss und Rotkehlchen

Im alten Japan stand wirklich alles was getan und gedacht wurde am ersten Tag des Neuen Jahres (und an den folgenden zwei Tagen) im Zeichen der Neuheit. Das erste Wasserschöpfen und das erste Feueranzünden, wurden mit Bedacht verrichtet. Und wer zum Pinsel griff, schrieb ein paar Zeilen worin die Reinheit der Zeit beschrieben wurde, auf dass die Makellosigkeit des Themas sich auf das kommende Jahr übertragen möge.

Der Winter der gefesselt hielt löst Bande recht und schlicht
Dass hier und dort noch Schnee zu seh’n fällt kaum noch ins Gewicht
Die Zaubernuss von Last befreit bereitet morgens früh
Dem allertreusten Vögelchen ein Baldachin von Licht

-> Sammelmappe

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen