AstraZeneca-Erst-Impflinge beim Boostern klar im Nachteil

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) rief Ende März zu einer beschleunigten Impfkampagne mit AstraZeneca für Personen ab 60 Jahre auf. Viele folgten diesem Aufruf und erhielten bereits in der zweiten Aprilwoche einen Termin. Der Impfabstand zur zweiten Impfung wurde mit Terminvergabe auf 12 Wochen festgelegt, so dass die Zweitimpfung in der ersten/zweiten Woche im Juli erfolgte.
Jetzt einen Termin für eine Boosterimpfung zu bekommen ist schier unmöglich, da der 6 Monate-Abstand erst Anfang Januar liegt. Auf der Terminvergabeliste Kreis Kleve steht: Sofern Sie eine Boosterimpfung (Drittimpfung) wünschen, muss Ihre Zweitimpfung am Impftag mindestens 6 Monate zurückliegen. Auch einige Arztpraxen lehnen eine vorzeitige Impfung ab – Warteliste – Februar.
Während jetzt die Ü-60jährigen warten müssen ziehen Jüngere, die mit BioNTech oder Moderna geimpft wurden an ihnen vorbei, haben bereits oder werden die Boosterimpfung bekommen, weil die STIKO dies für alle Personen ab 18 Jahren empfohlen hat. Auf der Internetseite des Bundesministerium für Gesundheit „Zusammen gegen Corona“ steht: „Eine Verkürzung des Impfabstandes auf fünf Monate kann im Einzelfall oder wenn genügend Kapazitäten vorhanden sind erwogen werden.“ Was ist ein Einzelfall? Sicherlich relevante Vorerkrankungen. Doch das interessiert bei den Terminvergaben nicht und die Arztpraxen sind überfordert mit den Ü-70er und den Ansturm der Ü 18.

Autor:

Günter van Meegen aus Bedburg-Hau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen