Bedburg-Hau: Bürgermeisterkandidaten bei StopKiesHau

v.l. Stefan Veldmeijer, Ursula Pitzner, Stephan Reinders
  • v.l. Stefan Veldmeijer, Ursula Pitzner, Stephan Reinders
  • Foto: Alfred Derks
  • hochgeladen von Günter van Meegen

Beim turnusmäßigen Treffen der Bürgerinitiative, jeden ersten Dienstag im Monat in der Antoniterklause, berichteten Manfred Opgenorth und Johannes Hövelmann über ein Treffen mit dem Unternehmer Siebers, der ihnen Auskunft zu der geplanten Auskiesung Antoniterstraße/Saalstraße gab. Der Antrag zur Auskiesung soll noch in diesem Jahr beim Kreis Kleve eingereicht und im nächsten Jahr soll mit der Auskiesung begonnen werden. Die An- und Abfahrt zur Kiesgrube soll von der B 9 über die Antoniterstraße erfolgen. Zwei Ausweichstellen auf der Antoniterstraße sollen dazu hergerichtet werden und rund 20 LKW-Ladungen sind pro Tag vorgesehen. Die Kiesentnahme, bis zu einer Tiefe von 16,90 Meter, soll in vier Abschnitten erfolgen. Nach den einzelnen Abschnitten erfolgt die gleichzeitige Verfüllung. Die endgültige Verfüllung, mit zulässigen und zuvor geprüften Materialien wird bis zum Jahr 2060 dauern. Für den Immissionsschutz sollen zwischen der Bahnstrecke und der Ferngasleitung Bäume angepflanzt und davor zur Auskiesungsfläche hin ein vier Meter hoher Wall aufgeschüttet werden. Eine weitere Maßnahme zum Immissionsschutz ist die Asphaltierung der An- und Abfahrt in die Grube und die Befeuchtung des Materials. Nach Aussage des Unternehmers gäbe es keine Staub- oder Lärmbelästigung.

Zu Gast war auch Melanie Gronau und Dr. Leo Rehm von EDEN e.V. Rees (Erhaltet den einzigartigen Niederrhein) die mit ihrer langen Erfahrung in puncto Kiesabbau der Bürgerinitiative einige wichtige Anhaltspunkte gaben, worauf zu achten ist, sobald die Pläne offen liegen. Auch mit dem Hinweis an die anwesenden Politiker und Bürgermeisterkandidaten darauf hinzuwirken, dass sich die Gemeindeverwaltung die Pläne genau anschauen soll und damit auch die Bürgerinitiative unterstützen kann.

Bürgermeisterkandidatin Ursula Pitzner (parteilos): „Ich bin heute Fan der Bürgerinitiative StopKiesHau geworden.“ Und mit Blick auf die Geschehnisse um den Hambacher Forst - es lohnt sich gemeinsam mit ganz vielen auf die Straße zu gehen. Bürgermeisterkandidat Stefan Veldmeijer (parteilos) sprach die Infrastruktur an, inwieweit es möglich sei das LKW´s über die schmale Antoniterstraße fahren können, dies müsse genau überprüft werden. Er möchte dort keine LKW`s fahren sehen. Bürgermeisterkandidat Stephan Reinders: „Ich kenne die Reidelstraße (ehem. Auskiesung) weiß was auf uns zukommt.“ Er will sich die Pläne ganz genau anschauen, auch ein hinauszögern der Planung könnte noch was bringen.

Das nächste Treffen der Bürgerinitiative wird bereits am kommenden Dienstag, 11. August, um 19:30 Uhr in der Antoniterklause stattfinden. Die Landratskandidatin Silke Gorißen (CDU) hat ihr Kommen zugesagt. Auch der Landratskandidat Peter Driessen (parteilos) soll dazu eingeladen werden.

Autor:

Günter van Meegen aus Bedburg-Hau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

39 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen