Laschets Green Magic entzaubert

Wenige Tage nach seinem Lachauftritt und der Aussage, es muss alles schneller gehen, um den Klimawandel abzuwenden, rudert Laschet zurück und trifft Aussagen die nicht den Tatsachen entsprechen. Aus Green wird wieder Black Magic in der Hoffnung der Zaubertrick gelingt, die Wähler*innen lassen sich täuschen.
Laschek im ZDF-Sommer-Interview, denkt nicht daran den Kohleausstiegstermin vorzuverlegen. Und dann greift er ganz tief in die Trickkiste. NRW sei eines der Länder das am meisten tut um gegen den Klimawandel zu kämpfen. Dagegen spricht, dass 2020 das Steinkohlekraftwerk Datteln IV ans Netz ging und er mit dafür sorgte, dass die Kohlekommission durch die Hinauszögerung beim Ausstiegspfad bis 2038 rd. 130 Mio. Tonnen CO2 mehr anfallen.
Im Sommer-Interview behauptet Laschet weiter, dass die Umweltverbände in der Kohlekommission das Datum 2038 vorgeschlagen hätten. Entweder wusste er es nicht, oder sagt hier ganz klar die Unwahrheit. ARD-Monitor deckte dies am 29. Juli auf. Dabei hatten die Umweltverbände im Protokoll schreiben lassen, … dass weder das anvisierte Ausstiegsdatum noch der unkonkrete Pfad bis 2038 ausreichend sind. Sie hatten also keineswegs das Datum vorgeschlagen und waren auch nicht mit dem Ausstiegspfad einverstanden.
Zur Windenergie sagt Laschet, NRW habe im letzten Jahr den größten Windenergiezuwachs. Dabei verschweigt er, dass seit Beginn seiner NRW-Regierung der Windenergieanlagenbau vom Spitzenwert 2017 mit 323 Anlagen in den letzten drei Jahren im Schnitt auf 80 pro Jahr gesunken ist. Die Ursache dafür ist die von seiner NRW-Regierung festgelegte neue Abstandregelung, wovon sogar Altanlagen betroffen sind.

Autor:

Günter van Meegen aus Bedburg-Hau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen