Volkhard Wille und Paula Backhaus haben den Landtag im Blick

(v.l. Dr. Volkhard Wille, Paula Backhaus und Bruno Jöbkes)

Kreis Klever Grüne gehen motiviert in die NRW-Landtagswahl
Mit viel Optimismus starten die Kreis Klever Grünen in den Landtagswahlkampf in diesem Jahr. „Wir haben zwei kompetente und engagierte Kandidaten aufgestellt, die den Kreis Kleve in Düsseldorf gut vertreten werden“, sagen die Kreisvorsitzenden Jessica Kruchem und Bruno Jöbkes.
„Beide sind in verschiedenen Funktionen über die Grenzen der Partei hinaus bekannt, thematisch breit aufgestellt und nah bei den Menschen.“
Im Nordkreis kandidiert Dr. Volkhard Wille (54), der mehr als 25 Jahre Vorsitzender der NABU-Naturschutzstation Niederrhein war und 16 Jahre Vorstand der Tropenwaldstiftung OroVerde in Bonn.
Paula Backhaus (40) sitzt für die Grünen im Uedemer Gemeinderat und im Kreistag Kleve, der sie zu Beginn der Wahlperiode auch zur 3. stellvertretenden Landrätin wählte. Die Uedemerin hat vor wenigen Wochen in Geldern ihren zweiten Sohn zur Welt gebracht. Bis zu ihrer Elternzeit arbeitete die Computer-Animateurin und studierte Spezialistin für Audiovisuelle Medien bei einer Fortbildungsakademie für 3D-Visualisierungen. Sie steht für eine grüne soziale Politik. Sie hat einen starken Wirtschafts- und Sozialfokus und hat sich in der Vergangenheit über den Kreis Kleve hinaus einen Namen durch ihr Engagement für die Elektromobilität gemacht. So organisierte und moderierte sie im September letzten Jahres den 1. Alternativen Autogipfel in Hilden mit, der nationale und internationale Experten aus dem Bereich der Elektromobilität versammelte. Das Thema will sie auch im Wahlkampf aufgreifen. „Die Energie- und Verkehrswende werden in allen Bereichen unseres Lebens zu großen Veränderungen führen. Ich will, dass wir daraus eine Erfolgsgeschichte für unsere Region, unsere Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen machen“, erklärt Paula Backhaus. Wichtig sei ein landesweites Förderprogramm, das neben rein finanziellen Fördermitteln auch gezielte Bildung und Weiterbildung vorsieht: Nach der Schule darf das Bildungsprogramm nicht aufhören. Wir müssen auch großangelegte Umschulungs- und Fortbildungsprogramme auflegen, um Menschen jeden Alters für die neue Arbeitswelt fitzumachen.“ Den Kreis Kleve sieht sie dabei als Region der Chancen. Backhaus: „Ob Energieproduktion und Speicherung, Autozuliefererindustrie oder Landwirtschaft – hier gibt es viele engagierte Unternehmen, die den Kreis Kleve auch gerade in Zeiten dieser großen Transformation zu einer einzigartigen Erfolgsregion machen können. Aber die Landesregierung muss ihnen dabei helfen. Dafür trete ich an.“
Volkhard Wille ist in Emmerich geboren und in Kranenburg und Kleve aufgewachsen. Mit dem Slogan „Für Mensch und Natur am Niederrhein“ bewirbt sich der 54-Jährige für ein Mandat im nächsten Landtag. „Die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft beinhaltet zu allererst den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Für unsere Region wird die Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten zur ökologischen und klimafreundlichen Regionalentwicklung entscheidend sein. Es geht um die Umsetzung der Energiewende, der Entwicklung einer naturverträglichen Landwirtschaft und die Stärkung der mittelständischen Wertschöpfung vor Ort.“, so Wille.
Besonders wichtig ist dem Grünen Landtagskandidaten neben dem Umwelt- und Naturschutz das Thema Haushalt und Finanzen. „Viele schreckt das Thema Haushalt und Finanzen ab. Das ist schade, denn genau hier werden die wichtigen Entscheidungen getroffen und Handlungsspielräume für die verschiedenen Bereiche geschaffen. Das macht das Thema für mich interessant und absolut notwendig“, betont Wille.
Seit dem Frühjahr 2020 hat der promovierte Biologe Volkhard Wille seine Ämter in Verbänden wie dem NABU nach und nach abgegeben, um sich ganz auf die politische Arbeit konzentrieren zu können. Volkhard Wille ist derzeit für BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN sachkundiger Bürger im Ausschuss für Klima, Landwirtschaft, Umwelt und Naturschutz im Kreis Kleve und Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Ökologie. „Die Themen Natur und Umwelt begeistern mich schon seit dem Jugendalter. Die Natur und Landschaft bei uns am Niederrhein sind einzigartig“, sagt Volkhard Wille. Die Landesdelegiertenkonferenz wählte Volkhard Wille auf Platz 18 der Landesliste.
  Die Kreis Klever Grünen freuen sich auf den bevorstehenden Landtagswahlkampf. Jessica Kruchem und Bruno Jöbkes: „Unsere Mitglieder sind hochmotiviert, mit unseren Kandidaten im Nord- und Südkreis einen engagierten Wahlkampf zu machen und am Ende möglichst zwei Abgeordnete in Düsseldorf zu haben und einen Regierungswechsel zu schaffen. Dafür werden wir alles geben.“

Autor:

GünterVanMeegen-DieGrünen aus Bedburg-Hau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.