Caritas-Adventskaffee bringt alte Bekannte zusammen

5Bilder

Wie in jedem Jahr organisierten die Mitarbeiter der Mobilen Pflege des Caritasverbandes Kleve für ihre Kalkarer Patienten einen unterhaltsamen Nachmittag. Dass die Patiententreffen sehr beliebt sind, wusste Elke Huber-Groenewald, Pflegedienstleitung. Aber dass noch mehr Gäste am Adventskaffee teilnahmen, als im letzten Jahr, hätte sie nicht gedacht.

Mit dem Landgasthof Westrich haben sich die Mitarbeiter für einen ganz besonderen Ort entschieden. Der in Till liegende Bauernhof mit einer wunderbaren Aussicht bot genug Platz für die über 75 Gäste. Ein Mix aus Moderne und Holzelementen sorgte für eine gemütliche Atmosphäre. Die weihnachtliche Dekoration mit viel Liebe zum Detail tat ihr Übriges dazu. Der Scheunen-Charakter des Gast-Raumes erinnerte vor allem die ehemaligen Landwirte unter den Gästen an alte Zeiten. Sie waren allesamt an einen Tisch gesetzt worden und konnten es kaum fassen, sich bei einem Adventskaffee der Caritas wiederzutreffen. Vor allem der Milchkontrolleur, der jahrzehntelang die Bauernhöfe abgefahren war, traf tat-sächlich einige seiner Landwirte wieder. „Es ist immer wieder beeindrucken, wenn sich unsere Patienten quasi bei der Caritas wiederfinden. Das hat ein bisschen Klassentreffen-Charakter“, lacht Huber-Groenewald.
Zum Start in einen gelungen Nachmittag war von den Caritas-Mitarbeitern alles perfekt organisiert. Angefangen vom Fahrdienst, der von den ihnen selbst umgesetzt wurde bis hin zum klassischen niederrheinischen Abendbrot mit Rosinenstollen und Käse. „Ohne das Engagement unserer Kollegen wäre das alles gar nicht umsetzbar. Ich bin froh, Teil dieses tollen Teams zu sein“, schwärmt Inga Kösters, Mitarbeiterin in der Pflegedienstleitung. Das Highlight des Adventskaffees war sicherlich der Auftritt von Gert Broß, vielen noch bekannt von der Bäckerei Broß.

Nach dem Einstieg mit Klassikern wie die Weihnachtsbäckerei erfüllte er einen Musikwunsch nach dem anderen. Dass die Gäste Ausdauer haben zeigte sich, als zum Schluss sogar das Tanzbein geschwungen wurde. Ein toller Nachmittag neigte sich dem Ende zu, der nicht nur alte Bekannte zusammenbrachte. Die weihnachtliche Stimmung sorgte bei tollem Ambiente für viele schöne Momente, an die sich sowohl Patienten als auch Angehörige noch lange erinnern werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen