Bitte die Feuerwehrleute mit mehr Respekt behandeln

Anzeige
Bedburg-Hau: Högtkamp |

Wie gut, dass die Freiwillige Feuerwehr am letzten Sonntag nicht zu einem Einsatz am Högtkamp in Hasselt gerufen wurde.

Die Großfahrzeuge der Feuerwehr wären in dieser schmalen Straße erst gar nicht am Ziel angekommen, weil Falschparker im Weg standen.
Dass bei einem Einsatz der Feuerwehr jede Sekunde zählt, darauf machte die Feuerwehr wenig später auf ihrer Homepage und in den sozialen Medien noch einmal aufmerksam. Als "Dank" hagelte es allerdings pampige Antworten einer jungen Falschparkerin.
Auch wenn keine Parkverbotsschilder an der Straße stehen, muss immer eine Rest-Fahrbahnbreite von drei Metern frei bleiben. Das lernt man doch in der Fahrschule. Feuerwehrleute und andere Retter mit Respekt zu behandeln, offenbar nicht. Post vom Ordnungsamt der Gemeinde ist hoffentlich bald unterwegs. Wo die Einsicht fehlt, hilft wohl nur ein Verwarnungsgeld. Oder diese Erkenntnis: Es kann ja auch mal so sein, dass die Falschparkerin selber auf die Feuerwehr angewiesen ist.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
18.445
Willi Heuvens aus Kalkar | 11.01.2018 | 08:19  
16.789
Christiane Bienemann aus Kleve | 11.01.2018 | 09:45  
17.049
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 11.01.2018 | 11:32  
1.204
Walli Peters aus Bedburg-Hau | 13.01.2018 | 21:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.