Sparkassenstiftung: Soziale Projekte und Kindergärten im Mittelpunkt der Förderung

Anzeige
Spendenübergabe der Sparkassenstiftung Kleve mit den Kuratoriumsmitgliedern Elke Akkerman, Helmut Vehreschild sowie den Stiftungsvorständen Rudi van Zoggel und Ludger Braam im Griethausener Kindergarten St. Martin

Seit mehr als 20 Jahren ist die Sparkassenstiftung in Kleve nicht aus der Förderung gemeinnützigen Engagements in der Region wegzudenken – mit jährlich wechselnden Schwerpunkten ergänzt und verstärkt die Stiftung so das Engagement der Sparkasse.

Passend zum diesjährigen Förderzweck erfolgte jetzt die Übergabe der Spendenzusagen an 33 Organisationen und Verein im St. Martinus Kindergarten in Kleve-Griethausen. Und so war es auch keine Überraschung dass die Kuratoriumsmitglieder Elke Akkerman und Helmut Vehreschild sowie die Stiftungsvorstände Rudi van Zoggel und Ludger Braam vor allem Kindergärten mit Spenden unterstützen konnten: Die jetzt geförderten Anschaffungswünsche reichen von Ergänzungen für die Außenspielanlagen, über Musikinstrumente, Materialien für den Sport oder die Verkehrserziehung bis hin zu Trainings für Sprachkompetenz und sozialen Umgang. Hier freuten sich die Vertreter der Klever Kindergärten St. Elisabeth, St. Bonifatius, St. Lambertus, St. Martin, Arche Noah Kellen, Regenbogen, St. Marien, St. Anna und Zauberstern, des Kindergartens St. Stephanus (Bedburg-Hau) sowie der Kalkarer Kindergärten Kolping, Dünennest, Barnabas und St. Nikolaus. Auch die Kinder in Kranenburg (St. Barbara, St. Martin, St. Elisabeth, Villa Kunterbunt) sowie in Uedem (Lebensgarten, St. Franziskus, St. Jodokus, und Kunterbunt) werden die Stiftungsmittel sinnvoll einsetzen.

Ein weiterer Förderschwerpunkt waren Ferienmaßnahmen: Einerseits Ferienfreizeiten – natürlich auch auf Ameland – aber auch Angebote für Kinder, die nicht verreisen (können). Hier fördert die Sparkassenstiftung besondere Programmpunkte, aber auch Anschaffungen für Küche sowie Spiel- und Beschäftigung. Es freuten sich die Teams der Amelandlager Griethausen, Kellen und Uedem, das KleverKinderNetzwerk, das Lagerteam der SGE Bedburg-Hau, die ehrenamtlichen Helfer des Ferienlagers Kranenburg und der Kranenburger CJK.

Schließlich erhielten vier Organisationen eine Unterstützung für ihren Einsatz für Jugendliche oder sozial Benachteiligte (Café Hope Kleve, Diakonie im Kirchenkreis Kleve, Jugendtreff Rindern, FAIR-Teiler Bedburg-Hau).

Dazu Rudi van Zoggel, Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung: „Auch wenn aufgrund der allgemeinen Zinssituation die Erträge der Sparkassenstiftung nicht mehr so sprudeln wie in früheren Jahren, so sind diese Spenden doch ein wichtiger Baustein im vielfältigen gesellschaftlichen Engagement unserer Sparkasse. Mit dieser Unterstützung möchten wir nicht nur möglichst vielen Organisationen helfen, sondern auch gezielt die ungezählten ehrenamtlich Tätigen in Ihrem Engagement bestärken und ihnen gleichzeitig danken.“

Im Zuge der Fusion der Sparkassen Emmerich-Rees, Kleve und Straelen war entschieden worden, dass deren Stiftungen mit ihrem bisherigen Förderzweck und einem Stiftungsvermögen von rund 5 Millionen Euro weiter bestehen bleiben. Die Sparkassenstiftung Kleve unterstützt daher auch weiterhin Maßnahmen in Bedburg-Hau, Kalkar, Kleve, Kranenburg und Uedem. Im nächsten Jahr werden schwerpunktmäßig Maßnahmen im Bereich des Sports gefördert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.