Tiller Störche wieder da!

Anzeige
Bedburg-Hau: Lindenhof | Die Till-Moyländer Störche "Till" und "Tilla" haben den Karnevalstrubel genutzt, um von der Öffentlichkeit weitestgehend unbemerkt ihr seit einigen Jahren angestammtes Domizil am "Lindenhof" an der Sommerlandstraße wieder zu beziehen. Mit ihren lautstark klappernden Begrüßungszeremonien teilen sie der erfreuten Dorfbevölkerung mit: "Schaut her, wir sind wieder da!" Bemerkenswert dabei ist, dass das Paar innerhalb von 24 Stunden am Nest eingetroffen ist. Normalerweise trifft "Vater Adebar" schon etliche Tage vor seiner Partnerin ein und verteidigt das Nest erforderlichenfalls gegen interessierte Konkurrenten. Wird ihm die Wartezeit zu lang, ist es keine Seltenheit, dass ein fremdes Storchenweibchen ihn von ihren Qualitäten "überzeugt" und als seine neue Partnerin das Heim mit ihm teilt. Dies kann dann naturgemäß dazu führen, dass die später Eintreffende sich ihren Platz zurückerobern will, was wiederum nicht ohne heftige Kämpfe abläuft und keineswegs immer mit einem Sieg des "Alt"-Weibchens endet. Das Dorf Till-Moyland aber hat vorgesorgt und bietet insgesamt 5 Nisthilfen an, von denen regelmäßig alle inspiziert, im letzten Jahr aber nur 3 bezogen wurden - immerhin. Anwohnern zufolge musste auch das "Lindenhof-Paar" sich kürzlich eines Rivalen-Angriffs erwehren, konnte aber den angreifenden Storch nach einigen Mühen abwehren und verjagen. Bleibt wie alljährlich zu hoffen, dass den Beiden eine erfolgreiche Brutzeit sowie eine gelungene Aufzucht vergönnt sein möge, auf dass sich im nächsten der Kreis wieder schließt.       
3
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
16.801
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 14.02.2018 | 16:47  
326
Andreas Wolff aus Bedburg-Hau | 14.02.2018 | 17:10  
30.391
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 15.02.2018 | 08:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.