Radio Powerplay in Bergkamen?

Cityturm

Ganz Bergkamen und angrenzende Orte werden seit Freitag durch einen Piratensender beschallt. Wie Thomas Gottschalk und Mike Krüger in den 80er Jahren mit ihrem Piratensender Powerplay fiktiv im Kino für Belustigung sorgten, so sendet jetzt der EX-Marinefunker Roland Schäfer in Endlosschleife über eine laut Hotline der Bundesnetzagentur nicht zugeteilte UKW-Frequenz.

Seit Freitag wird auf der UKW-Frequenz 92,9, beziehungsweise 92,85 Megahertz gesendet. Und zwar vom Dach des ehemaligen Wal-Mart-Gebäudes. Rund um die Uhr ist dort ein Mix aus Geräuschen, Stimmen und einer einführenden Ansprache des Stadtoberhaupts zu vernehmen.
Welchen tieferen Sinn diese Ausstrahlung hat, gibt vielen Zeitgenossen, die eigentlich NDR1 über 92,8 hören wollen, ein Rätsel auf. Denn die Frequenz des noch einfallenden Radiosenders aus Niedersachsen wird durch das Funkfeuer vom Parkdeck arg gestört.
So sehr, dass jetzt auch die Bundesnetzagentur auf den Plan gerufen worden ist. Unter der Telefonnummer 04821-895555 kann Jedermann zu jeder Zeit ein Callcenter erreichen und sich über Funkstörungen beraten lassen.
Bei dem Gespräch und einem Abgleich der Frequenzdaten stellte sich ferner heraus, dass niemand etwas von der 92,9 in Erfahrung bringen konnte. Kurzulassungen auf UKW oder sogenannter Veranstaltungsrundfunk sind zudem zuvor durch die Landsmedienanstalt LfM zu lizenzieren. Aber die Homepage der LfM, auf der normalerweise solche Aussendungen auch angekündigt werden, schweigt sich zu diesem Thema aus.
Fakt ist, dass es sich keinesfalls um einen professionellen Radiosender handeln kann, sondern eher um ein Modell der Marke Eigenbau. Eindeutiges Indiz hierfür ist der ständige Frequenzdrift um 50 Kilohertz so wie eine mangelhafte Mono-Modulation mit leichtem Netzbrummen im Hintergrund.
Wie in einem Zeitungsbericht geschrieben stand, sollte die angebliche Reichweite dieses Senders nur 600 Meter am Objekt umfassen. Das stimmt aber nicht. Eine Reichweite von 6000 Metern trifft es schon eher. So kann das Radio noch in Teilen von Kamen, Werne und Hamm-Lerche im Autoradio gehört werden.
Diese Art von Kunst ist doch mit Sicherheit auch etwas für die Hitliste des Bundes der Steuerzahler.

Autor:

Klaus Hellweg aus Bergkamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.