Ein Bild - Eine Geschichte

Auf großer Fahrt

In einiger Entfernung zum Anlegesteg blieb Klas stehen. Die Selige Ariana überragte alle anderen Schiffe, die im Hafen ankerten. Auf ihr und am Steg herrschte reges Treiben. Matrosen schleppten Fässer mit Proviant an Bord und das Deck wurde fleißig geschrubbt. Es hieß, der Kapitän hatte das Schiff nach seiner Mutter benannt, die er sehr verehrte, aber seine Geschäfte hatten nichts Seliges an sich. Und dennoch wollte Klas bei ihm anheuern. Denn es hieß auch, dass er immer Bedarf an neuen Matrosen hatte und keine Fragen stellte. Klas gab sich einen Ruck, schulterte seinen Seesack und drängte sich durch die Menschenmenge zur Seligen Ariana. Er reihte sich in die Schlange derer ein, die ebenfalls anheuern wollten. Der Kapitän höchstpersönlich nahm die Männer unter die Lupe. Je näher Klas an seinen Tisch kam, desto tiefer sank sein Herz. Nicht jeder wurde genommen. „Du bist so mickrig, du taugst nicht mal zum Deckschrubben!“, dröhnte es von vorn und ein hagerer, pockennarbiger Mann schlich an der Schlage vorbei die Planke hinunter. „Du siehst aus wie ein Mädchen! Für Weiber ist kein Platz an Bord!“ Klas´ Herz rutschte noch tiefer. Was sollte er nur tun, wenn der Kapitän ihn ebenfalls wegschickte? Er konnte nirgendwo hin.
„Was haben wir denn hier? Vor wem läufst du denn davon?“ Klas starrte entsetzt in die dunkelbraunen Augen des Kapitäns.
Er fühlte, dass sich alle Augen in diesem Moment auf ihn richteten und wurde rot. „Ich, äh …“
Der Kapitän winkte ab. „Interessiert mich nicht. Du bist jung und kräftig, das reicht mir. Sag mir deinen Namen.“ Klas musste sich räuspern. „Mein Name ist Klas, Herr.“
Der Kapitän setzte seinen Namen auf die Liste, die vor ihm auf dem Tisch lag. „Mach hier dein Kreuz und dann mach dich nützlich!“ Mit zitternden Händen setzte Klas sein Kreuz neben seinen Namen und schaute sich dann um. Wo sollte er sich nützlich machen?
„Der Nächste!“ Der nächste Mann in der Schlage schob Klas grob aus dem Weg.
„Pst!“ Klas schaute zur Seite und entdeckte, dass ihm ein Junge in seinem Alter zuwinkte. Er hielt eine Bürste hoch und bedeutete ihm mit einem Nicken, ihm beim Deckschrubben zu helfen. Klas nahm die Bürste und kniete sich neben ihn. „Los, schneller, der Kapitän will, dass das Schiff glänzt!“ Bevor er sich nach der lauten Stimme umdrehen konnte, bekam er einen Stoß in den Rücken. „Los, du Faulpelz, du musst dir deine Mahlzeiten verdienen!“ Klas begann zu schrubben.
„Ich bin Paul.“ Der Junge neben ihm grinste ihn an. „Willkommen auf der Seligen Ariana.“
www.sabine-kalkowski-schriftsteller.de

Autor:

Sabine Kalkowski aus Bergkamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.