Herrschaft des Eises – Fantasyroman von Sabine Kalkowski

Passend zur kalten Jahreszeit ist der neue Fantasyroman Herrschaft des Eises von Sabine Kalkowski erschienen. Seit fünf Jahren schreibt die Bergkamenerin Sabine Kalkowski Fantasyromane, die den Leser in fremde Welten entführen und den Alltag für eine kurze Zeit vergessen lassen.

Herrschaft des Eises ist der bereits vierte Fantasyroman von Sabine Kalkowski. Die Autoren ist sich und dem Genre Fantasy treu geblieben und entführt in Herrschaft des Eises den Leser in eine eisige Welt, die von einer grausamen Göttin beherrscht wird.
Isgorat ist die meiste Zeit des Jahres unter Eis und Schnee begraben. Dies ist das Werk der grausamen Eisgöttin Ewis, die Isgorat in ihrer eisigen Faust hält. Der Eiskult um den obersten Priester Ismann bringt ihr regelmäßig Menschenopfer dar, denn ihre Gier nach Blut und Schmerz ist unermesslich. Doch in Isgorat regt sich Widerstand, denn die Opfer für die Eisgöttin holt sich der Eiskult aus der Bevölkerung Isgorats. Die Isgorater sind nicht gewillt, die Unterdrückung durch den Eiskult länger hinzunehmen. Als die Priesterin Istra von Selbstzweifeln geplagt auf Bendik, einen fast vergessenen Freund aus ihrer Kindheit trifft, gerät alles aus den Fugen.
Die Autorin:
Sabine Kalkowski wurde in Schönebeck/Elbe bei Magdeburg geboren und wuchs bis zu ihrem 11. Lebensjahr in der ehemaligen DDR auf. Seit sie lesen kann, ist Bücher lesen ihre Lieblingsbeschäftigung. Während der Schulzeit schrieb sie immer wieder kleine Geschichten, die sie ihren Eltern schenkte. Ihr erster Roman Die drei Steine der Macht ist 2013, der zweite Roman Der magische Feuerring 2014 und der dritte Roman Berg der Finsternis 2015 erschienen. Erfahren Sie mehr über die Autorin und ihre Romane auf www.sabine-kalkowski-schriftsteller.de

Bibliographische Daten:
Titel: Herrschaft des Eises
Autor: Sabine Kalkowski
Verlag: BoD
Paperback, 276 Seiten, 10,90 €
ISBN: 9783746034935

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen