Neujahrsempfang der Stadt Bergkamen
Eine Stadt in Bewegung

13Bilder

Zahlreiche Besucher des Neujahrsempfangs der Stadt Bergkamen folgten den Ausführungen zum Jahresrückblick des Bürgermeisters Roland Schäfer und seiner Vorschau auf das Jahr 2020.
In der Stadt hat sich viel bewegt  und dieses wird sich im kommenden Jahr weiter fortsetzen.

Die Finanzlage der Stadt befindet sich auf einem sehr guten Weg. Bergkamen ist dabei, kurzfristige Kassenkredite in schnellen Schritten abzubauen und investiert gleichzeitig große Summen in zukunftsweisende Projekte, so Bürgermeister Roland Schäfer, der im Detail weitere Projekte und Entwicklungen der Stadt Bergkamen vorstellte.
Unter anderem wurde und wird einiges in die Sicherheit der Bergkamener Bürger*Innen investiert. So erhielt die freiwillige Feuerwehr einige neue Fahrzeuge. Ebenfalls war das anstehende 50-jährige Jubiläum der weit über die Stadtgrenzen bekannten „Galerie Sohle 1“ein Thema des Neujahrsempfangs.
Einen großen Teil des Neujahrsempfang nahmen die Reden der Bürgermeister der Partnerstädte Bergkamens ein. Deutlich wurde in den Ansprachen der Bürgermeister von Gennevilliers (Frankreich), Hettstedt (Deutschland) sowie Wieliczka (Polen), dass die Städtepartnerschaft und Europa von den Bergkamerner Bürger*Innen und Bürgern gelebt wird und dieses ein wichtiger Teil der Völkerverständigung ist. Der Bürgermeister von Silifke (Türkei) konnte auf Grund von Terminschwierigkeiten leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen.
Untermalt wurde dieser informative Neujahrsempfang von Sängerin Jane Franklin und Band. Bewegung brachte Kelvin Kalmus , „Alchimist, Magier und Zeremonienmeister“ mit seinen leuchtenden Glaskugeln.

Autor:

Eberhard Kamm aus Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen