offline

Michael Weil

287
Lokalkompass ist: Bergkamen
287 Punkte | registriert seit 16.09.2017
Beiträge: 24 Schnappschüsse: 32 Kommentare: 29
Folgt: 10 Gefolgt von: 13
Konstrukteur, Hobbyfotograf und Blogger. Ich schreibe gerne kurze Berichte und Geschichten zu den Fotos. Habe die Fotografie erst so richtig vor kurzem entdeckt. Betreiber der Seite www.wildemotive.de Wildemotive.de
8 Bilder

Die erfolgreiche Jagd 6

Michael Weil
Michael Weil | Fröndenberg/Ruhr | am 15.09.2018

Fröndenberg/Ruhr: Kiebitzwiese | Der Eisvogel ist im Moment wirklich jeden Tag am Aussichtshügel der Kiebitzwiese und versucht von seinem Ansitzbaum die Fische zu fangen. Und heute war er nach vielen Fehlversuchen doch einige Male erfolgreich! Sogar sehr große Fische konnte er fangen und auch ich war sehr erfolgreich! Bei bestem Licht habe ich ihn und seine Beute fotografiert. Auch letztes Jahr ist mir das gelungen. Damals war er sogar noch erfolgreicher und...

9 Bilder

Die Heckrinder 5

Michael Weil
Michael Weil | Fröndenberg/Ruhr | am 15.09.2018

Fröndenberg/Ruhr: Kiebitzwiese | Vielen von uns sind diese Rinder schon in Naturschutzgebieten und Schutzprojekten begegnet. Es gibt sie in den Rieselfeldern von Münster, aber auch in der Kiebitzwiese von Fröndenberg. Sie werden als Landschaftspfleger eingesetzt. Sie werden die größte Zeit des Jahres sich selbst überlassen. In Oostvaardersplassen in den Niederlanden leben große Heckrindherden fast wild. Das Heckrind ist eines von vielen auerochsähnlichen...

11 Bilder

Der Schwarm 2

Michael Weil
Michael Weil | Fröndenberg/Ruhr | am 14.09.2018

Fröndenberg/Ruhr: Kiebitzwiese | Im Moment kann man noch ein Naturspektakel der besonderen Art beobachten. Die Stare sammeln sich zu großen Schwärmen von über Tausend Vögeln. Vielleicht kennt ihr die Bilder von Großstädten wie z. B. Rom, wo sich die Stare zu riesigen Schwärmen von Millionen von Vögeln versammeln. Sie zeichnen dann Wellen und andere Formationen an den Himmel. Dagegen sind die Schwärme die sich jetzt in Deutschland sammeln eher klein. Was...

9 Bilder

Die Zugvögel der Kiebitzwiese 3

Michael Weil
Michael Weil | Fröndenberg/Ruhr | am 09.09.2018

Fröndenberg/Ruhr: Kiebitzwiese | Im August ist eher eine Übergangsphase für die Beobachtung von Vögeln. Einige Vögel sind dann noch in der Mauser. Dann sind Beobachtungen nicht so einfach. Die ersten Zugvögel verlassen uns dann schon in Richtung Süden. Besonders die typischen Sommervögel wie Schwalben, Mauersegler und Neuntöter sind dann schon unterwegs. So langsam kommen dann aber schon die ersten Zugvögel aus dem Norden und Osten zu uns. Als einen...

1 Bild

Die Vögel 1

Michael Weil
Michael Weil | Fröndenberg/Ruhr | am 28.08.2018

Fröndenberg/Ruhr: Kiebitzwiese | Schnappschuss

11 Bilder

Rückblick auf den Sommer 5

Michael Weil
Michael Weil | Fröndenberg/Ruhr | am 28.08.2018

Fröndenberg/Ruhr: Kiebitzwiese | Das ist ja mal wieder typisch, werden einige jetzt vielleicht denken. Da gibt es das erste kühlere Wochenende mit ein paar kräftigen Schauern und schon erkläre ich den Sommer für beendet und mache einen Rückblick. Ich weiß natürlich das dieser Jahrhundertsommer in den nächsten Tagen noch einmal durchstartet und ein Freund von Rückblicken bin ich auch überhaupt nicht! Es geht jetzt auch gar nicht darum wie trocken und heiß der...

4 Bilder

Der Aasee ist umgekippt! 4

Michael Weil
Michael Weil | Bergkamen | am 15.08.2018

Münster: Aasee | Die Stadt Münster trifft es dieses Jahr wirklich sehr hart. Erst im Frühjahr die Amokfahrt im Kiepenkerl-Viertel. Und jetzt hat es ein weiteres Wahrzeichen der Stadt getroffen, der Aasee ist umgekippt! Der Sauerstoffgehalt ist auf die kritische Grenze gesunken und der See zu einer grünen Kloake geworden. 100.000 tote Fische wurden aus dem See gefischt und entsorgt. Mit Umwälzpumpen und eingeleitetem Frischwasser hat man den...

1 Bild

Hey, guckt mal... 1

Michael Weil
Michael Weil | Fröndenberg/Ruhr | am 10.07.2018

Fröndenberg/Ruhr: Kiebitzwiese | Schnappschuss

1 Bild

Schon Klutstatus... 1

Michael Weil
Michael Weil | Fröndenberg/Ruhr | am 10.07.2018

Fröndenberg/Ruhr: Kiebitzwiese | Schnappschuss

8 Bilder

Das Trio vom Heidekrug 6

Michael Weil
Michael Weil | Bergkamen | am 10.07.2018

Münster: Rieselfelder | Während in der Disselmersch von den vier Jungstörchen mittlerweile schon alle geflogen sind, ist bei den Störchen von Restaurant Heidekrug noch Ruhe. Die drei Jungstörche sind erst später geschlupft. Ihre Schnäbel sind auch noch deutlich Schwarz-Rot und haben das Hellrot noch nicht erreicht. Der Älteste macht wie in jedem Storchennest als Erster die Schwing- und Flugübungen. Er springt dabei ab und ein paar Meter war er schon...

8 Bilder

Die Vier vom Tibaum 1

Michael Weil
Michael Weil | Bönen | am 02.07.2018

Hamm: NSG Tibaum | Vier gewinnt – so ist eindeutig das Motto dieses Jahr bei den Störchen an der Lippe. Wer vier Jungvögel groß zieht, hat dieses Jahr alles richtig gemacht. Die Storchenpaare in der Disselmersch, in Dinker und auch am Tibaum im Hammer Westen haben das geschafft. Bald werden sie die ersten Flugversuche starten. Wahrscheinlich zu erst in Dinker, dann in der Disselmersch und die vier Jungvögel vom Tibaum brauchen wohl noch am...

8 Bilder

Auge in Auge 7

Michael Weil
Michael Weil | Fröndenberg/Ruhr | am 22.06.2018

Fröndenberg/Ruhr: Kiebitzwiese | Gestern Abend war der Moment da. Vielleicht lag es am Mond, der schon am Nachmittag am blauen Himmel stand. Vielleicht am sehr warmen, fast windstillen Wetter. im letzten Beitrag hatte ich noch vom Paradies für Greifvögel geschrieben und dem Ansitzbaum. Seit gestern kann ich bestätigen, es ist ein Paradies für Greifvögel! Ich war Auge in Auge mit den beiden Schwarzmilanen. Ich stand an der Ruhr und die beiden saßen...

9 Bilder

Ein Paradies für Greifvögel? 2

Michael Weil
Michael Weil | Fröndenberg/Ruhr | am 22.06.2018

Fröndenberg/Ruhr: Kiebitzwiese | Von den großen Greifvögeln gibt es in Westfalen nur den Uhu. Seeadler und Fischadler sieht man nur auf der Durchreise in unserer Region. Der Haarstrang und das angrenzende Ruhrtal sind aber durchaus ein Paradies für Greifvögel. Das Gebiet ist gut für Greifvögel, die die offene Landschaft, Felder und Thermik brauchen. Aber auch für die, die an Teichen und Flüssen ihre Nahrung finden. Und so kann man fast alle Greifvögel in...

12 Bilder

Der "Schluckspecht" 1

Michael Weil
Michael Weil | Bergkamen | am 02.06.2018

Münster: Rieselfelder | Wir verwenden oft Namen oder Namensverbindungen von Tieren, um Menschen zu bezeichnen. Vielfraß, Schluckspecht, Schnapsdrossel oder dumme Gans. Wobei eine Gans sicher nicht so dumm ist. Sie ist sicher nicht so intelligent wie ein Papagei oder ein Rabe. Aber man kann Gänse gut als Wächter einsetzen, sie sind dabei besser als jeder Hund! Und ob jetzt ein Specht oder eine Drossel besonders viel „schluckt“, also trinkt oder...

6 Bilder

Nachwuchs am Tibaum 5

Michael Weil
Michael Weil | Bönen | am 01.06.2018

Hamm: NSG Tibaum | Auch am NSG Tibaum im Westen von Hamm gibt es jetzt Nachwuchs bei den Störchen. Auch das Storchenpaar dort hat vier Küken. Die Vier scheint die magische Zahl bei den Störchen an der Lippe zu sein. Auch in der Disselmersch und in Dinker gibt es vier Küken. In den Ahsewiesen gab auch es kürzlich noch vier Küken, jetzt aber wohl nur noch Drei. Vier Küken erfolgreich durchzubringen, ist auch eine schwierige Aufgabe. Aber...