Feuerwehr Bochum : Fliegerbombe gefunden
FW-BO: Kampfmittelfund an der Neustraße 7 in der Bochumer Innenstadt

7Bilder

                     
Fund einer Zehn-Zentner-Fliegerbombe in der Bochumer Innenstadt

Update 21:07 Uhr:

Das Kampfmittel ist Entschärft und damit werden alle Sperrmaßnahmen aufgehoben. Ein Dank geht an den Kampfmittelentschärfer Volker Lenz von der Bezirksregierung Arnsberg

Update 20.32 Uhr:

Die Räumung des Evakuierungsgebiets ist abgeschlossen. Der Kampfmittelräumer beginnt nun mit der Entschärfung des Kampfmittels.

Update 19.50 Uhr:

Die Innenstadt ist nahezu menschenleer. Die Evakuierung ist fast abgeschlossen. Vermutlich kann spätestens um 20.30 Uhr mit der Entschärfung begonnen werden.

 Update 18.30 Uhr:

Die Evakuierung läuft weiterhin. Mittlerweile haben 12 der 13 Evakuierungsgruppen ihre Bereiche erstmals kontrolliert, alle Straßen werden aber auch noch ein zweites Mal abgegangen. In den Betreuungsstellen werden mittlerweile 175 Personen betreut.

Update 16.45 Uhr:

Die Evakuierung läuft bisher ohne besondere Vorkommnisse. Mittlerweile sind über 400 Einsatzkräfte in die Evakuierungsmaßnahmen eingebunden. An den Betreuungsstellen werden bereits über 50 Personen betreut, 49 Krankentransporte mussten bereits durchgeführt werden, um gehunfähige Personen aus ihren Wohnungen zu bringen. Beim Bürgertelefon (0234 / 910-3333) gingen bereits über 500 Anrufe ein.

Update 15.30 Uhr:

Über 200 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des DRK Kreisverband Bochum e.V., des Arbeiter-Samariter-Bund OV Bochum e.V., der Johanniter, der Polizei NRW Bochum, der Bundespolizei, des THW OV Bochum und des Ordnungsamtes der Stadt Bochum sind im Rahmen der Evakuierung im Einsatz. Unterstützt werden wir zudem durch die Deutsche Bahn Personenverkehr und die BOGESTRA - Bochum Gelsenkirchener Straßenbahnen AG.

Wichtiger Hinweis - 29. April 2021 Sonderöffnungszeiten

Einige Parkhäuser in der Innenstadt müssen vorübergehend geschlossen werden.

Aufgrund des aktuellen Bombenfundes in der Bochumer City und der geplanten Evakuierung weiter Teile der Innenstadt werden wir unsere Parkhäuser P1 Husemannplatz, P2 Dr.-Ruer-Platz, Parken Massenbergstraße, P6 Hauptbahnhof und P8 Konrad-Adenauer-Platz im Bochumer Bermuda3Eck in Kürze schließen.

Update 15.18 Uhr:

Es eingerichtet, um aus dem Evakuierungsraum in die Betreuungsstellen zu kommen. Es stehen stehen 2 Haltestellen zur Verfügung:
Viktoriastraße Ecke Südring und
Busbahnhof direkt am Hauptbahnhof.

Wichtiger Hinweis Personen die in Quarantäne sind werden persönlich informiert und abgeholt

Update 13.36 Uhr:

Information zum Regionalverkehr - ab 14.30 Uhr wird der Hauptbahnhof Bochum von Zügen nicht mehr angefahren! S-Bahnen fahren die Haltestelle Bochum Ehrenfeld noch an, der Regionalverkehr wird umgeleitet.

Bitte beachtet die Lautsprecheransagen und Informationen der Verkehrsunternehmen.

Update 13.26 Uhr:

Die betroffenen Straßen und Häuser könnt ihr unter folgendem Link nachlesen
(es öffnet eine PDF-Datei):   https://www.bochum.de/media/evakuierungsradius_neustrasse

An einer Baustelle Neustraße 7 in der Bochumer Innenstadt wurde bei Bauarbeiten eine Fliegerbombe gefunden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat eine britische Zehn-Zentner-Fliegerbombe mit Aufschlagzünder gefunden. Die Räumung des betroffenen Gebietes erfolgt heute, Donnerstag den 29. April ab ca. 14 Uhr. Bewohner in einem Sicherheitsbereich von 500 Metern um die Bombe müssen ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Betroffen sind insgesamt 5000 Bewohner.

Betroffen sind folgende Bereiche:

Hauptbahnhof Bochum
3 Tageskliniken
7 Wohnanlagen / Altenheime, unter anderem St. Marienstift und Wohnheim Maximilian-Kolbe-Str

Insgesamt wohnen in dem Gebiet 5000 Personen. Im Rahmen der Evakuierung werden Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Ordnungsamtes und der Hilfsorganisationen die Häuser kontrollieren. Für die betroffenen Bewohner wird eine Betreuungsstelle in der Turnhalle der Graf-Engelbert-Schule an der Königsallee 77 – 79 und an der Schillerschule Waldring 71 eingerichtet.

Für weitere Bürgerfragen wurde ein Bürgertelefon unter folgender Nummer wenden: 0234 / 910 - 3333 eingerichtet.

Quelle: Feuerwehr Bochum

Autor:

Karl - Heinz Lehnertz aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen